Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.11.1987

Simultane Übertragung von Sprache und Daten:Intercom erweitert seine Produktpalette

MÜNCHEN (pi) - Als Nachfolgemodell zum TAD-Daten-über-Sprache-System stellt das Münchner Unternehmen Datentechnik Intercom TAD-Plus vor. Neu im Programm ist auch der asynchrone Schnittstellen-Konverter AIC 1x/2x.

TAD/Plus ist bereits mit existierenden TAD-Produkten kompatibel, bietet jedoch ein Mehr an technischen Möglichkeiten. Dazu gehören beispielsweise die Möglichkeit einer Testschleife, ein eingebauter Testgenerator sowie wahlweise ein statistischer 2-Kanal-Multiplexer mit integrierter Fehlerkorrektur.

Durch die Anwendung spezifischer LSI-Bausteine ermöglicht das neue Produkt die simultane Übertragung von Daten und Sprache über hausinterne Telefonleitungen bis zu einer Distanz von sechs Kilometern. Daten können dabei synchron oder asynchron mit einer Geschwindigkeit von bis zu 19,2 Kilobits pro Sekunde übertragen werden.

Der als einfaches Niedrigpreis-Gerät entwickelte AIC 1x/2x kann Daten von einem oder von zwei asynchronen Terminals empfangen und diese zur Übertragung über synchrone Datenleitungen aufbereiten. AIC-Konverter werden paarweise angeboten, das heißt eine Einheit für jedes Leitungsende.

Synchronseitig erfolgt die Datenübertragung nach einem abgewandelten HDLC-Protokoll mit Fehlerkorrektur, wobei die Geschwindigkeiten bis zu 19 200 Bits pro Sekunde gewählt werden können. An den synchronen Schnittstellen lassen sich verschiedene Geschwindigkeiten und Zeichenformate einstellen. Die Datenflußregelung erfolgt über XON/XOFF oder DTR/CTS-Steuerung. Durch die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten der Schnittstellen an beiden Leitungsenden für Geschwindigkeit, Zeichenformat und Flußregelung ermöglicht der AIC Datenübertragung zwischen nichtkompatiblen Datenendgeräten.

Des weiteren kann der AIC auch als statistischer 2-Kanal-Multiplexer oder als selbständige 1-Kanal-Übertragungseinheit mit Datensicherung verwendet werden. Ein integriertes Modemteil läßt sich als Option mitliefern.

Informationen: Datentechnik Intercom GmbH Deutschland, Cosimastraße 4, 8000 München 81, Telefon: 0 89/9 10 16 18.