Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.08.1975

Sind Bilder Daten?

MÜNCHEN - Die Definierer kommen ins Schleudern, wenn das Bundesdatenschutzgesetz nach den Vorstellungen der Kommission für Polizeireform (München) formuliert wird. Die Kommission zählt nämlich zu den "personenbezogenen Daten" auch Fingerabdrücke, Stimmproben und Fotografien. Aus der Sicht der Polizei ist das ganz logisch - sie unterhält ja auch in Form ihrer Verbrecherkarteien die größte Sammlung personenbezogener Daten. Sprachausgabe, mechanische Auswertung von Fingerabdrücken und Bildverarbeitung sind außerdem schon Realität - und die Techniken werden ständig verbessert, so daß die Übergänge zwischen Daten-, Bild- und akustischer Verarbeitung immer fließender werden. Andererseits fragt sich, ob das Datenschutz-Gesetz zu einem Universal-Schutzgesetz umfunktioniert werden muß.

Das Recht am eigenen Bild beispielsweise ist rechtlich schon heute eindeutig gesichert - ganz ohne Datenschutz. -pf