Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.06.1999 - 

Börsenspot

Singulus: Aktie mit DVD-Phantasie

Einen regelrechten Auftragsboom erlebt die am Neuen Markt notierte Singulus Technologies AG. Das Unternehmen produziert und vertreibt Anlagen zur Herstellung optischer Speichermedien wie CDs und DVDs. Bereits nach knapp einem halben Jahr hat Singulus dank einem entsprechenden Auftragsbestand seinen Umsatzplan für 1999 (250 Millionen Mark) in trockenen Tüchern. Sollten weitere Aufträge folgen, müssen die Planzahlen deutlich nach oben angepaßt werden. Besonders erfreulich ist, daß dabei der Gewinn sogar überproportional steigen dürfte. Grund hierfür sind auch die höheren Deckungsbeiträge in der DVD-Produktion - einer Technik, die sich Experten zufolge langfristig ohnehin gegen die CD durchsetzen wird. Sollte man hier seine führende Stellung behaupten können, sieht die Zukunft positiv aus.

Jetzt hat Singulus am Neuen Markt mit Steag Hama Tech einen Konkurrenten bekommen. Noch allerdings bleibt das Unternehmen aufgrund der besseren Marktstellung, des schnelleren Wachstums und der höheren Margen erste Wahl. Nach aktuellen Gewinnschätzungen für das Geschäftsjahr 2000 liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei etwa 35. Die Prognosen sollten aber aufgrund des eingangs erwähnten Auftragsbooms noch deutlich angehoben werden. Bei Gewinnwachstumsraten von jährlich über 50 Prozent ist die Bewertung nicht zu hoch. Sollte sich die DVD-Technik durchsetzen, ist die Aktie ein empfehlenswerter Kauf. Durch die Aufnahme in den Blue-Chip-Index des Neuen Marktes könnte zusätzliche Phantasie aufkommen. (Weitere Börsen-Infos: www. computerwoche.de).

*Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüberhinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere kursschwankungen gekennzeichnet.