Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.01.2008

Singulus sieht steigende Aufträge nach Blu-Ray-Entscheidung

07.01.2008
FRANKFURT (Dow Jones)--Die Singulus Technologies AG rechnet nach der Entscheidung von Warner Bros, ab Juni ausschließlich Filme im Blu-Ray-Format zu veröffentlichen, mit einer steigenden Nachfrage nach Produktionsmaschinen für Blu-Ray-Discs. Sollte sich damit eines der beiden Systeme durchsetzen, sei davon auszugehen, dass sich dies mittel- und langfristig beim Auftragseingang von Singulus bemerkbar mache, sagte Unternehmenssprecher Bernhard Krause.

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Singulus Technologies AG rechnet nach der Entscheidung von Warner Bros, ab Juni ausschließlich Filme im Blu-Ray-Format zu veröffentlichen, mit einer steigenden Nachfrage nach Produktionsmaschinen für Blu-Ray-Discs. Sollte sich damit eines der beiden Systeme durchsetzen, sei davon auszugehen, dass sich dies mittel- und langfristig beim Auftragseingang von Singulus bemerkbar mache, sagte Unternehmenssprecher Bernhard Krause.

Krause sprach von einem "absolut wichtigen positiven Signal für uns". Die Entscheidung eines der größten Filmstudios in Hollywood für Blu-Ray sei für den Hersteller von Maschinen für CD und DVD ein "Erlösungsschritt". Bislang hat der Systemstreit zu einer Investitionszurückhaltung der Hersteller von Video-DVD der nächsten Generation geführt. Für das kommende Jahr erwartet Krause ein "deutliches Wachstum" bei den Anlagen zur Herstellung von Blu-Ray-Discs. Eine genauere Prognose wollte der Unternehmenssprecher noch nicht abgeben.

Die Tragweite der Entscheidung lasse sich vor allem an den Reaktionen der Vertreter des konkurrierenden HD-DVD-Formats ablesen, sagte Krause. Das HD-DVD-Konsortium habe alle Pressekonferenzen auf der derzeit in Las Vegas stattfindenden Unterhaltungselektronikmesse CES abgesagt. Das zeige, wie ernst die Erklärung von Warner Bros von den HD-DVD-Vertretern genommen werde. Ob das endgültige Aus von HD DVD bevorstehe, lasse sich noch nicht abschätzen.

Sollte die Systementscheidung gefallen sein, ist Singulus darauf technisch vorbereitet. Seit Ende 2007 bietet das Unternehmen aus Kahl am Main Maschinen zur Herstellung von Blu-Ray-Disc im Dual-Layer-Format an, das eine Datenspeicherung von zwei Mal 25 Gigabyte auf einem Datenträger ermöglicht.

Damit kann Singulus die Forderung der Filmstudios erfüllen, Dual-Layer-Discs unabhängig vom Formatentwickler Sony herstellen lassen zu können. Die Kunden von Singulus hätten bereits ihr Interesse an den Dual-Layer-Fertigungsanlagen für Blu-Ray-Discs signalisiert, sagte Krause.

Die Singulus-Aktie profitierte am Montag von der Nachricht aus Hollywood. Bei Handelseröffnung sprang der Wert um 16,2% in die Höhe. Gegen 12.07 Uhr zeigte sich der Titel mit 13,1% im Plus bei 7,75 EUR. Das Tageshoch erreichte der TecDAX-Wert mit 7,99 EUR.

UniCredit-Analyst Peter Rothenaicher warnte in einer ersten Einschätzung vor übertriebenen Erwartungen. Selbst, wenn sich Blu-Ray jetzt als Format durchsetze, dürfte die Dynamik der weiteren Entwicklung nicht mit der des DVD-Booms vergleichbar sein. Den aktuellen Kursanstieg von Singulus wertete er insofern als etwas zu dynamisch. Der Grund sei wohl auch in der schwachen Entwicklung der Aktie zu suchen. Seit April 2007 haben Singulus mehr als 40% verloren.

Rothenaicher bestätigte für die Singulus-Aktie die Empfehlung "Halten" mit einem Kursziel von 9 EUR.

Webseite: http://www.singulus.de/ -Von Dorothee Tschampa, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 102, dorothee.tschampa@dowjones.com DJG/dct/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.