Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.01.1981

"Sink!"

Uff, war das schwer zu ertragen - diese schier unendlich lange Reihe von schönen Tagen. Jetzt hat uns der Rechenzentrums-Alltag wieder. Oder doch nicht ganz?

Trauerwein jedenfalls ertappt sich noch ab und zu dabei, unernsten Rückblick- und Forecast-Gedanken nachzuhängen.

Da ertrinkt das Bild, das sich S. T. von seiner Computerwelt macht, in Lachtränen- und keine DOS-Spekulation trübt die innere Schadenfreude.

Der Refrain "Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff" liefert nur neuen Stoff für Albernheiten.

Kennen Sie die? Frage: Warum mußte die "Titanic" untergehen? Antwort: Weil es beim Kapitän mit der englischen Rechtschreibung haperte.

Er hatte auf der Kommandobrücke ein kleines Messing-Schildchen anbringen lassen mit der mahnenden Aufschrift "Sink!"

Doch Scherz beiseite.

Was erwartet den DV-Chef in den kommenden Jahren ? Bleibt er mit seiner Batchbox allein, wenn die "Personal Mikros" kommen, mit denen jeder hergelaufene Fachabteilungs-Lackel Umgangssprache reden kann?

Wird er dann als einziger noch Cobol sprechen und von automatischer Software-Generierung träumen? Und von Programmen für verteilte Datenverarbeitung, die genauso fix erstellt wie die Hardware-Klamotten mit Fiberstrippen zusammengebunden sind?

Trauerwein fürchtet: nein.