Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.06.2001 - 

3Com und Alcatel ziehen sich zurück

Sinkende Margen bei DSL

MÜNCHEN (CW) - Die beiden Unternehmen 3Com und Alcatel haben unabhängig voneinander angekündigt, sich im Consumer-Geschäft mit DSL-Modems künftig nicht mehr zu engagieren.

Der Netzwerkausrüster 3Com kündigte an, die Fertigung von Kabel- und DSL-Modems für den Consumer-Bereich einzustellen. Den Schritt begründete 3Com mit den sinkenden Margen in diesem Geschäft. Bereits angenommene Bestellungen und Kundenaufträge sollen aber noch ausgeführt werden. Im Bereich DSL-Router sowie Small-Business- und Enterprise-Modems will der Hersteller weiterhin aktiv bleiben.

Auch der französische Telekommunikationsausrüster Alcatel gibt das Endkundengeschäft mit DSL-Modems ab. Der Geschäftsbereich soll für 439 Millionen Euro an den Hersteller für Consumer-Elektronik Thomson Multimedia verkauft werden. Alcatel begründete die Entscheidung damit, sich stärker auf sein Kerngeschäft konzentrieren zu wollen. Laut Jaques Dunogue, General Secretary von Alcatel, wandele sich der DSL-Modem-Markt zunehmend in einen Markt für Consumer-Elektronik.

Ein Sprecher des Unternehmens fügte hinzu, dass Alcatel auch weiterhin DSL-Chipsätze und DSL-Access-Multiplexer herstellen wird.