Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.09.1987

Sinnvolle Kombination von Tools kann die Doku-Lücken schließen

Das ideale computergestützte Dokumentationssystem gibt es noch nicht. Deshalb müssen zweckmäßigerweise die Tools verschiedener Anbieter miteinander verknüpft werden. Dies sollen zwei Beispiele deutlich machen: So deckt etwa das methoden- und datenbankunabhängige Dokumentationssystem und Dictionary "Rochade" von der Röttger & Osterberg Software-Technik GmbH, Germering die Forderung nach einem Softwareentwicklungssystem nicht ab. Deshalb sollte es mit einem der folgenden Systeme kombiniert werden:.

-Software-Entwicklungs-System "Delta" der Delta Software GmbH, Neuß

-Dialog-Vorgehens- und Methodensystem für die DV-Anwendungsentwicklung "Guide" der GMO Gesellschaft für moderne Organisationsverfahren mbH & Co., Frankfurt,

-Projekt-Management-/Abwicklungs- und Steuerungssystem "IFA Pass" der IFA Beratungsgesellschaft für Automation mbH, Düsseldorf,

-Online-Projekt-Support-System "Opus" beziehungsweise "OPSS" der IBM Deutschland GmbH, Stuttgart, oder

-Projektabwicklungs-/Dokumentationssystem" Prodok"(GSPS-04)der GTI Gesellschaft für Technologien der Informationsverarbeitung mbH, Kürten.

Eine andere sinnvolle Kombination wäre es beispielsweise, das Dictionary und Dokumentationssystem "MSP-Easy", basierend auf dem "Datamanager" und dem "Controllmanager" der MSP Manager Software Produkts GmbH, Pinneberg, mit dem System "Variable Information and Dokumentation Controll"(Vidoc) der IBM Deutschland GmbH, Stuttgart, einschließlich der Komponenten "OPSS" und "DCF" zu verknüpfen.

Alle genannten Systeme haben entsprechende Schnittstellen für ihre Verknüpfung mit einem computergestützten Dokumentationssystem, das als Ganzes mit gleichzeitiger Erfüllung aller vier Anforderungen leider noch nicht angeboten wird. Auch die hier nicht genannten Anbieter entwickeln ihre Produkte in Richtung eines idealen computergestützten Dokumentationssystems weiter.