Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Sistema könnte 20% an Infineon für 1 Mrd EUR erwerben - Zeitung

17.09.2009
MOSKAU (Dow Jones)--Das russische Konglomerat AFK Sistema könnte einem Pressebericht zufolge bei Infineon einsteigen. Für rund 1 Mrd EUR wolle AFK 20% an dem Halbleiterhersteller aus Neubiberg erwerben, berichtet die russische Tageszeitung "Kommersant" in ihrer Donnerstagausgabe und beruft sich dabei auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

MOSKAU (Dow Jones)--Das russische Konglomerat AFK Sistema könnte einem Pressebericht zufolge bei Infineon einsteigen. Für rund 1 Mrd EUR wolle AFK 20% an dem Halbleiterhersteller aus Neubiberg erwerben, berichtet die russische Tageszeitung "Kommersant" in ihrer Donnerstagausgabe und beruft sich dabei auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Spekulationen über einen Anteilserwerb von Sistema an Infineon waren bereits Mitte August wieder aufgekommen. Damals waren der russische Präsident Dmitri Medwedjew und Bundeskanzlerin Angela Merkel in Sotschi zusammengetroffen und hatten über das Thema gesprochen. Sistema ist die Holdinggesellschaft des russischen Oligarchen Vladimir Yevtushenkov.

Vergangene Woche hatte eine mit der Angelegenheit vertraute Person Dow Jones Newswires gesagt, dass Infineon sich in einem frühen Gesprächsstadium mit OAO Sitronics über eine Kooperation in einigen Geschäftsbereichen befände. Sitronics ist eine Sparte von Sistema.

Mitte August hatte die "Kommersant" bereits über eine mögliche Beteiligung von Sistema an Infineon berichtet. Im Fokus der Gespräche stünde die Infineon-Tochter Qimonda, hatte das Blatt seinerzeit berichtet.

Unterdessen hat Sistema im zweiten Quartal einen Rückgang des Nettoergebnisses um 11% auf 246,2 Mio USD gegenüber dem Vorjahreszeitraum hinnehmen müssen. Als Grund hierfür nannte das Unternehmen am Donnerstag vorrangig den schwächeren Rubel.

Webseiten: www.kommersant.ru www.infineon.de www.sistema.com DJG/DJN/mkl/has

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.