Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.1976

Sitz-Bilanz: Pro Jahr 500 Mark sparen

WEIL - Etwa 57 Prozent der Büroangestellten klagen über Rückenschmerzen und - das ergab eine Untersuchung der Schweizer Arbeitswissenschaftler E. Grandjean und U. Burandt - 24 Prozent über Nacken/Schulterschmerzen. Diese Schmerzen sind weitgehend auf falsches Sitzen zurückzuführen. "Wenn die Ablenkungen durch Rückenschmerzen, Ermüdungserscheinungen und andere Unannehmlichkeiten durch einen besseren Bürostuhl pro Tag nur um 5 Minuten verringert werden, so ergeben sich pro Jahr 1100 produktive Arbeitsminuten mehr", rechnet der Sitzmöbelhersteller Vitra GmbH vor. "Bei Kosten von nur 25 000 Mark pro Jahr für einen Mitarbeiter bedeutet das eine Ersparnis von rund 500 Mark". Dieser Betrag erhöht sich noch erheblich, wenn gesundheitliche Langzeitwirkungen und - außer der Zeitersparnis - die Leistungssteigerung, beispielsweise durch Verringerung der Fehlerhäufigkeit, eingerechnet würden. Der Kauf eines, allen heutigen Erkenntnissen entsprechenden Bürostuhles müßte sich demnach spätestens innerhalb eines Jahres amortisieren. (py)