Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.11.2002 - 

Ausgezeichnete Schulungskonzepte

SKF gewinnt IT-Trainings-Award

BONN (hk) - Zum sechsten Mal wurde im Rahmen des IT-Trainings-Kongresses in Bonn der IT-Trainings-Award verliehen. Sieger wurde die Schwedische Kugellager Fabrik (SKF), Schweinfurt, mit einer selbst entwickelten Lösung, die Präsenzkurse mit Online-Lernen verbindet.

Ziel des Wettbewerbs ist es, neue Trainingsmethoden auszuzeichnen, mit denen organisatorische Veränderungsprozesse in Unternehmen wirkungsvoll unterstützt werden. Viele Wettbewerbsbeiträge wiesen hohe Qualität auf, so dass die Jury erstmalig vier Einsendungen prämierte.

Sieger ist die Automotive Division von SKF mit einem Schulungsprojekt zur weltweiten Einführung eines Customer-Relationship-Management-Systems. Unterstützt durch kombinierte Web- und Telefonkonferenzen im Intranet, lernen die international verteilten Teams mit verschiedenen Techniken und Methoden. E-Business-Chef Jürgen Bruhns dachte sich das Konzept selbst aus und setzte es auch ohne externe Hilfe um. Das Projekt sei zwar nach Jury-Angaben "nicht schick" und auch nicht der letzte Schrei in Sachen Technik und Layout, dafür aber unschlagbar kostengünstig. Überzeugt haben die Jury auch die gelungene Einbindung des Managements mit Bezug auf seine Personalentwicklungs-Verantwortung, Teamwettbewerbe zur Erhöhung der Motivation, nach denen die Ergebnisse der einzelnen Mannschaften im Intranet abgebildet werden, sowie die Einrichtung eines Advanced Users Club.

Den zweiten Platz erzielte die Commerzbank gemeinsam mit der HQ Interaktive Mediensysteme GmbH mit "Eva & Tom", einem mehrphasigen Schulungsprojekt für die Einführung einer neuen elektronischen Vertriebsanwendung. Hervorzuheben sind hier das Simulationsmodell aller relevanten Geschäftsprozesse für die Einführungsschulung der neuen Anwendung, die Einarbeitung neuer Mitarbeiter sowie ein Computer-based Training (CBT) als Lernunterlage und Nachschlagewerk - alles online verfügbar.

Den dritten Platz erzielten zwei Einsendungen: Erstens die Lernlösung für Berater im Privatkundengeschäft einer Bank, eingereicht von Hauck & Aufhäuser Privatbankiers, der Vereinigung für Bankberufsbildung VBB und der IC E-Learning AG. Sie bietet einen anwendergerechten Methodenmix aus klassischer Präsenzschulung und E-Learning, wobei die Lernumgebung sich an individuelle Firmenanforderungen anpassen lässt.

Den anderen dritten Preis bekam ein Konzept zur praktischen Ausbildung von Servicetechnikern in teils virtuellen Klassenräumen, das die Telekom mit der Tertia Edusoft GmbH umsetzte. Der TK-Anbieter richtete Lerninseln in 80 Niederlassungen ein, in denen die örtlich ansässigen Techniker Einrichtung und Wartung von PCs lernen und üben konnten - bei zentraler Anleitung und Betreuung durch einen Trainer via Intranet.