Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.02.1987 - 

Münchner Softwarehaus soll Arbeit wieder aufnehmen:

SM wird Software-Vertriebsgesellschaft

MÜNCHEN/DÜSSELDORF (vwd) - Die SM Software AG. München, soll nach den Vorstellungen Ihrer Großaktionärin Treumandata GmbH, Düsseldorf, noch im späten Frühjahr ihre Arbeit wieder aufnehmen.

Sobald die Jahresabschlüsse 198S und 1986 vorliegen, wird die SM Software als Vertriebsfirma fremder Software wieder tätig werden. Das sagte Rechtsanwältin Doris Overlack-Kosel, die auf Vorschlag des Amtsgerichtes München zu einem der beiden Vorstandsmitglieder der Münchner Firma ernannt wurde. Geklärt wird derzeit, ob der bisherige Wirtschaftsprüfer Lothar E. Kast abgelöst wird. Die Treumandata sei aufgrund der bisherigen Testate an einem Wechsel interessiert, erklärte Overlack-Kosel auf Anfrage.

Zunächst soll bei SM Software ein Kapitalschnitt erfolgen, dessen Höhe jedoch noch nicht feststehe. In der außerordentlichen Hauptversammlung sei lediglich ein Zahlenbeispiel auf der Basis von zehn Prozent genannt worden. Die Treumandata hält derzeit 63 Prozent des Grundkapitals von 1,825 Millionen Mark. Die Verbindlichkeiten belaufen sieh auf rund drei Millionen Mark. Die ehemals im Freiverkehr an der Münchner Börse gehandelte SM Software hatte am 16. Mai 1986 Konkursantrag wegen Zahlungsunfähigkeit und anzunehmender Überschuldung gestellt, diesen Antrag aber später wieder zurückgezogen.