Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.03.1995

Smalltalk-Messe Entwicklerthemen dominieren das Interesse beim Anwender

24.03.1995

NEW YORK (CW) - Smalltalk gewinnt bei den Anwendern an Boden. Das zeigte auch eine Messe in New York, die sich ausschliesslich mit der objektorientierten Programmiersprache auseinandersetzte. Thomas Holzer* berichtet fuer die COMPUTERWOCHE.

Ueber 450 Konferenzteilnehmer und 2000 Ausstellungsbesucher zeigen die wachsende Akzeptanz von Smalltalk. So nimmt es nicht wunder, dass insbesondere die Vortraege Beachtung fanden, die sich konkret mit der Entwicklung befassten. In diese Kategorie gehoert die Steigerung der Ablaufgeschwindigkeit - Smalltalk werden im Vergleich zu C++ Performance-Schwaechen nachgesagt, - oder auch die Anbindung der Applikationen an relationale Datensysteme. Daneben praesentierten Anwenderunternehmen wie die amerikanische Bank CIBC oder die US-Versicherung CIGNA ihre Loesungen. Texas Instruments (TI) wagt sich in den Produktionsbereich vor: Das Unternehmen stellte seine Halbleiterproduktion sowie die Fertigungsmaschinen auf ein Smalltalk-System um. Dafuer portierte TI die virtuelle Maschine der Parcplace-Entwicklungs-Tools "Objectworks" (Vorgaenger des aktuellen "Visualworks") auf die Produktions- und Steuerungsrechner, so dass die Programme auf Embedded Systems ablauffaehig sind.