Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.2015 - 

HidrateMe

Smarte Wasserflasche

Alexander Dreyßig betreut als Portal Manager das Online-Angebot des TecChannel. Neben seinen umfangreichen Tätigkeiten im Bereich Content Management ist er als Autor im Bereich Hardware- und IT-Gadgets aktiv.
Wer Probleme hat, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, sollte eventuell einen Blick auf die neue smarte Trinkflasche HidrateMe werfen.

Nach Millionen Jahren menschlicher Evolution sollte man eigentlich annehmen, dass manche Sachen ziemlich automatisch gehen. Man hat Hunger, also isst man, man hat Durst, also trinkt man, man muss…, lassen wir das besser. Trotzdem scheinen Smartphone-User geradezu darauf versessen zu sein, sich auch bei den einfachsten Dingen des Lebens von einer App und dem passenden Gadget unterstützen zu lassen. HidrateMe, die smarte Trinkflasche für mehr oder weniger smarte User, ist so ein Beispiel.

HidrateMe hat ein Fassungsvermögen von 710 Millilitern, besteht aus PBA-freiem Tritan-Plastik und soll zudem spülmaschinengeeignet sein. Ein Sensor im Inneren der Flasche soll genau messen, wie viel man getrunken hat. Die Informationen werden an die zugehörige Android/iPhone-App gesendet. Diese soll aus Informationen wie Körpergröße, Gewicht, Alter und Aktivitäts-Level den täglichen Flüssigkeitsbedarf errechnen können. Auch Faktoren wie Außentemperatur und Seehöhe sollen sich berücksichtigen lassen. Trinkt man zu wenig, soll die Flasche anfangen zu glühen.

Momentan werben die Macher von HidrateMe auf Kickstarter um Unterstützung. Das Kampagnenziel wurde bereits deutlich überschritten. Wer sich eine der in verschieden Farben erhältlichen Flaschen sichern möchte, muss umgerechnet mindestens 55 Euro investieren.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!