Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


16.11.2009

Smartrac fließen aus Kapitalerhöhung rund 20,9 Mio EUR zu

AMSTERDAM (Dow Jones)--Smartrac hat am Montag erfolgreich 1.349.999 neue, auf den Inhaber lautende Aktien bei institutionellen Anlegern in Deutschland und Europa im Rahmen eines beschleunigten Platzierungsverfahrens platziert. Wie das im TecDAX gelistete Unternehmen am Abend mitteilte, erhöhte sich das Grundkapital der Gesellschaft unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre von 6.750.000 EUR (13.500.000 Inhaberaktien) auf 7.424.999,50 EUR (14.849.999 Inhaberaktien).

AMSTERDAM (Dow Jones)--Smartrac hat am Montag erfolgreich 1.349.999 neue, auf den Inhaber lautende Aktien bei institutionellen Anlegern in Deutschland und Europa im Rahmen eines beschleunigten Platzierungsverfahrens platziert. Wie das im TecDAX gelistete Unternehmen am Abend mitteilte, erhöhte sich das Grundkapital der Gesellschaft unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre von 6.750.000 EUR (13.500.000 Inhaberaktien) auf 7.424.999,50 EUR (14.849.999 Inhaberaktien).

Der Platzierungspreis beträgt EUR 15,50 je Aktie. Aus der Kapitalerhöhung fließt der Gesellschaft ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund 20,9 Mio EUR zu. Der Emissionserlös diene einerseits zur Finanzierung der jüngsten Akquisition der Sachwerte zur Inlayproduktion von OTI und MCT und andererseits zur Erhöhung der finanziellen Flexibilität für das weitere Wachstum des Unternehmens, hieß es weiter.

Die neuen Aktien sollen prospektfrei zum Handel im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse sowie zum Teilbereich des Regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen werden. Die Lieferung und Abrechnung der neuen Aktien werde voraussichtlich am Mittwoch, den 25. November 2009, erfolgen, hieß es in der Mitteilung weiter.

DJG/ros Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.