Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.05.1996 - 

Adapterkarte und Hubs vorgestellt

SMC betritt erstmals den ATM- und erneut den Switching-Markt

Die SMC-Lösung "ATM Power 155" ist laut Hersteller kompatibel zu den Produkten aller großen ATM-Anbieter. Sie ist mit einem eigens für SMC entwickelten ASIC bestückt, der die "Traffic Shaping Engine" implementiert. Dieses Verfahren soll dem Zellverlust vorbeugen und die Netzauslastung verbessern.

Um den ATM-Produkten den Boden beim Anwender zu bereiten, arbeitet SMC mit Herstellern wie Intel und Novell zusammen. Gemeinsam wollen die Partner Lösungen entwickeln, die in den unternehmensweiten Netzen der Anwender die Bandbreite, Performance und Flexibilität von ATM zur Verfügung stellen.

Überraschend ist die Ankündigung SMCs, wieder einen Switch unter der Bezeichnung "Tiger- switch XFE" auf den Markt zu bringen. Eben diese Produktfamilie hat SMC Ende letzten Jahres an Cabletron verkauft. Die Rechte auf den Namen, so klärte die Münchner SMC-Niederlassung auf, liegen jedoch weiterhin beim ursprünglichen Eigner. Man habe den Switching-Markt für Workgroup-Lösungen auch nie verlassen wollen. Cabletrons Übernahme-Angebot für die High-end-Linie schloß aber die Workgroup-Lösungen unter der Produktbezeichnung Tigerswitch mit ein. Das nun angekündigte SNMP-fähige Workgroup-Gerät sei eine komplette Neuentwicklung.

Der neu aufgelegte "Tiger- switch XFE" von SMC enthält 16 Ports für 10-Mbit/s-Ethernet-Verbindungen. Für den Anschluß an ein 100-Mbit/s-Fast-Ethernet-Backbone steht eine Vollduplex-Schnittelle zur Verfügung. Das Gerät kostet in den USA rund 4000 Dollar.

Etwas preisgünstiger ist der Workgroup-Switch "EZ Switch Plus". Die SMC-Lösung mit sechs Ethernet- und zwei 100-Mbit/s-Ports eignet sich laut Hersteller für kleinere Arbeitsgruppen. EZ Switch ist nicht mit Features für die Verwaltung ausgestattet und kostet daher mit rund 2000 Dollar auch etwas weniger als der große Bruder.