Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Connect-100-Linie soll Integration mit Ethernet vereinfachen


13.12.1996 - 

SMC präsentiert neue Familie für den Fast-Ethernet-Markt

Die neue SMC-Connect-100-Fast-Ethernet-Produktlinie umfaßt Hochleistungs-Hubs, Stackable Hubs, Switches sowie Adapterkarten. Unternehmensangaben zufolge wurde die 100-Linie speziell entwickelt, um den Bedarf nach mehr Bandbreite zu erfüllen. Zudem will man damit Verkabelungs- und Entfernungsproblemen begegnen, die bei der Integration von Fast-Ethernet- und Ethernet-Systemen auftreten. Schlüsselelement der Fast-Ethernet-Produktlinie ist die "Tigerstack-100"- Familie. Dieses Stackable-Hub-System verfügt über eines der ersten integrierten Switch-Module (ISM) auf dem Markt. Ein solches ISM stellt innerhalb des Stacks bis zu vier Segmente für Ethernet-Switching zur Verfügung, womit ein externer Switch überflüssig ist. Jeder Stack kann bis zu 16 Fast-Ethernet-Segmente verbinden und verwaltet eine aggregierte Bandbreite von bis zu 1,6 Gbit/s. Die Tigerstack-100-Familie besteht außerdem aus 12- und 24-Port-100Base-TX- und 100Base-T4-Hubs, einem separaten Netzwerk-Management-Modul und redundanten Power Units.

Für Anwender mit einem größeren Segmentierungs- und Switching-Bedarf ist der "Tigerswitch 100" konzipiert. Dieser hat acht 10/100-Fast-Ethernet-Ports und arbeitet sowohl mit Cut-through- als auch mit Store-and-forward-Switching in Netzgeschwindigkeit. Mit der Kombination aus Tigerswitch 100 und Tigerstack 100 ergeben sich laut SMC viele Möglichkeiten für Aufbau, Segmentierung und Management eines Fast-Ethernet-LANs. Ergänzt wird die Tigerswitch-Reihe durch drei neue Ethernet-Workgroup-Switches der "Tigerswitch-8"-Familie. Jedes Gerät hat acht dedizierte 10Base-T-Ports und läßt sich bei Bedarf mit einem 100-Mbit/s-Anschluß erweitern.

Der "EZ Hub 100" , ein Fast-Ethernet-Hub mit acht Anschlüssen ergänzt die SMNC-Connect-100-Reihe. Dieser ist sowohl stand-alone als auch paarweise kaskadiert einsetzbar.

Karten passen sich automatisch an

Abgerundet wird das Angebot durch die "Etherpower 10/100 PCI-Adapter" für Single-, Dual-Channel- und T4-LAN-Zugriff. Die Adapter sind als 10Base-T/100Base-TX- sowie als 10Base-T/100Base-T4-Modelle erhältlich. Zu den neuen Features der Karten zählt neben der automatischen Konfiguration die sogenannte Auto-Negotiation, die automatisch die Übertragungsgeschwindigkeit (10 Mbit/s oder 100 Mbit/s) sowie Voll- oder Halbduplexbetrieb wählt. Dabei kombinieren die Dual-Channel-Boards die Funktionalität von zwei Fast-Ethernet-Karten. So belegt der Adapter nur einen PCI-Slot und stellt zwei unabhängige Kanäle zur Verfügung, von denen jeder eine eigene Collision Domain hat. Auf diese Weise läßt sich ein Netzwerk bereits im Server segmentieren.