Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.09.1989 - 

System Network Architecture unerläßlich für MIS

SNA: 3Com und Novell müssen sich stärker engagieren

FRAMINGHAM (IDG) - Hin und her gerissen zwischen sinkenden Einnahmen und der Notwendigkeit LANs zu verkaufen, haben Novell und 3Com kürzlich große Wetten plaziert, was die Entwicklung des Nischenmarktes SNA-Connectivity in nächster Zukunft betrifft.

Beide Unternehmen sehen SNA-Gatewayprodukte nicht als Haupteinnahmequelle an, sondern als kritischen Faktor beim Verkauf von Netzwerk-Management-Lösungen an Fortune-1000-Kooperationen. Marktanalysten gehen jedoch in diesem Zusammenhang davon aus, daß die Anstrengungen von Novell und 3Com ihr Ziel verfehlen und der Einsatz von Gateway-Technologie auf breiter Basis ohnehin schneller vonstatten geht als Experten das vorausgesagt haben.

In diesen Tagen kündigte 3Com ein SNA-Gateway an, um MS-DOS-basierte Workstations mit IBM-Mainframes zu verbinden. Novell soll dem Vernehmen nach bereits vor einer Woche den Support für IBM 3270 und SNA verbessert haben. Als ein großer SNA-Anwender wird in diesem Zusammenhang die Pillsbury Corporation genannt, bei der eine Verbindung von 2000 Benutzern mit einem Backbone über das SNA-Gateway von Novell ansteht.

Bisher sind viele Anwender zwar noch weit davon entfernt, SNA-Gateways zu implementieren. Für Novell und 3Com kommt es - so IDG - aber darauf an, auf den Gebieten SNA und "Unternehmensweite Vernetzung" ihre Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Hardwareanbietern wie IBM und Digital Equipment zu erhalten.

Nach Angaben von Mary Modahl, Netzwerkspezialistin bei der Forrester Research Inc., lasse sich MIS-Glaubwürdigkeit nicht ohne SNA-Kotau erzielen. Management-Informations-Systeme seien ohne eine Vernetzung auf der Basis der Systems Network Architecture nicht denkbar. Sie hob auch hervor, daß sich bei LANs die Einkaufsstrategie von mehr dezentral angelegten Entscheidungen zunehmend zugunsten von sich über die ganze Firma hin erstreckenden Vernetzungsambitionen verlagert hat.

Andere Marktanalysten gehen jedoch davon aus, daß Novell sich mehr seinem Netzwerk-Betriebssystem Novell widmen soll. Dazu Brad Baldwin, Netzwerkanalyst bei Dataquest: "SNA-Gateways stellten nicht den Hauptmarkt dar. Der Trend geht eher dahin, LANs direkt mit Mainframes zu verbinden."