Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Transport Canada verteilt Leistung auf 500 Minicomputer:

SNA-Netz hält Anforderung nicht stand

07.07.1989

OTTAWA (IDG) - Transport Canada - das kanadische Ministerium für Transportwesen - beabsichtigt sein SNA-Netzwerk von IBM schrittweise in ein OSI-Netz umzuwandeln. Ein X.25-Backbone soll dann, so die Planer, über 500 Minicomputer verbinden.

Nötig wird die Umstellung, weil die Anforderungen an den Mainframe des IBM-Netzes unterdessen zu groß sind und das Netz mit den vorhandenen Geldmitteln und dem Personal nicht mehr die heute erforderlichen Gegebenheiten angepaßt werden kann. Um den Zentralrechner zu entlasten, wird Transport Canada die Rechnerleistung deshalb auf die rund 500 vorgesehenen Midrange-Rechner verteilen. Die Minis sollen dann dem SNA-Netz zum Teil Finanz-, Personal- und Büro-Applikationen abnehmen, die derzeit zentral in dem SNA-Netz gesteuert werden.

Zukünftig wird jeder Mini mit dem X.25-Paketnetz verbunden sein, aber auch über ein Gateway Zugriff auf die Mainframe-gestützten Applikationen des SNA-Netzes haben. Ziel der Netz-Manager von Transport Canada ist, mit der wachsenden Zahl installierter Minis OSI in den Vordergrund rücken zu lassen und den Datentransfer mehr über das X.25-Netz abzuwickeln. SNA wird dann nur noch in der IBM-Umgebung und den Area-Clusters genutzt werden.

Die Minicomputer sollen unter einer Unix-Version laufen, die, so Transport Canada, sowohl Elemente des Betriebssystems der Open Systems Foundation als auch der Unix International in sich vereinigt. Die Kosten des auf fünf Jahre angesetzten Projekts werden auf 235 Millionen Dollar geschätzt.