Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


03.04.1992

SNI-Lösungen auf Basis der DVI- Technik

MÜNCHEN (pi) - Mit Blick auf den wachsenden Multimedia-Markt bietet die Siemens-Nixdorf Informationssysteme AG (SNI) aus München für Standard-PCs mit AT-Bus oder Microchannel-Lösungen auf Basis der DVI-Technik (Digital Video Interface) an. In der Ein- und Ausgabeperipherie kann je nach der Anwendung zwischen Tastatur, Maus, Touchscreen, Spracheingabebox, Lautsprecher und Drucker gewählt werden. Die elektronische Bearbeitungstechnik ist unabhängig vom Quellmedium nutzbar.

Die DVI-Entwicklungsstation benötigt einen PC mit Intel-Prozessor 368 oder 486 und einer Taktfrequenz von 25 Megahertz sowie neben dem DVI-Delivery- auch das Aufnahme-Board für Audio- und Video-Aufzeichnungen.

Bei komplexen Anwendungen sind ein zweiter Bildschirm sowie eine 600-MB-Festplatte für die Zwischenspeicherung von CD-ROM-Daten notwendig. Die Mindestausstattung für die DVI-Wiedergabestation besteht aus einem Personal Computer mit 80386-SX-Prozessor der Firma Intel und 16-Megahertz-Taktfrequenz sowie einem Farbbildschirm (VGA oder TV).