Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.12.1992

SNI mit neuem RISC-System auf Mips-Basis

MÜNCHEN (CW) - Das neue "Modell 10" aus der "RM400"-Reihe der SNI-RISC-Rechner arbeitet mit der Mips-CPU R4000SC, die intern mit 100 und extern mit 50 Megahertz getaktet ist. Der Rechner soll den mittleren Leistungsbereich des RISC-Angebotes von SNI abdecken.

SC steht dabei für Sekundärcache. Gegenüber dem R3000-Prozessor verdoppele sich die Leistung des Modells 10. Auch durch den 512 KB großen Sekundär-Cachespeicher werde die Systemleistung noch einmal erheblich gesteigert.

Der R4000-Prozessor ist in 64-Bit-Technologie ausgelegt. Neben diesem CPU-Bus setzt SNI in dem RM-400-Rechner auch einen ebenso breiten Speicherbus ein, der Durchsatzraten von 400 MB/s gewährleisten soll.

Serienmäßig kommt Modell 10 mit einem CD-ROM-Laufwerk, einem Ethernet-LAN-Anschluß sowie optional mit einem 8-Millimeter-Magnetbandkassetten-Laufwerk mit 5 GB Kapazität heraus.