Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.10.1992 - 

RISC auch im kommerziellen Bereich bewährt

SNI paßt Sinix-Stategie an Markt an und konzentriert sich auf RISC

MÜNCHEN (CW} - Weil sich die RISC-Technologie über den technisch-wissenschaftlichen Bereich hinaus auch bei kommerziellen Anwendungen gut bewährt habe, entfällt für SNI ein Grund, im Sinix-Umfeld weiterhin parallel RISC und CISC-Rechner-Linien zu unterhalten.

Darum hat die DV-Division von Siemens entschieden, ihre Sinix-Strategie neu auszurichten. Der Schwerpunkt in diesem Produktspektrum werde in Zukunft auf RISC-basierten Systemen liegen.

Die auf der ClSC-Technologie aufbauenden MX-Systeme sollen jedoch unverändert weiter geliefert und mit "marktentsprechenden Hard- und Software-Ergänzungen" ausgerüstet werden. Die installierte Basis will SNI, wie auf Rückfrage zu erfahren war, pflegen wie bisher.

Das Sinix-Angebot besteht derzeit neben der Targon-- und RM-Linie aus den MX-CISC-Rechnern. Sowohl die Targon-als auch RM-Maschinen arbeiten mit den RISC-Prozessoren von Mips (mittlerweile in Silicon Graphics aufgegangen) und sind OEM-Produkte der Pyramid Technology Corp.

Ziel der Konzentration auf RlSC sei unter anderem, das Angebot vor allem an Multiprozessor-Rechnern auf eine Architekturplattform zu fokussieren. Das Unternehmen wollte keine Angaben machen, ob die gerade erst von Pyramid vorgestellten "Miserver-ES"-Rechner mit maximal 24 CPUs kurzfristig in das

SNI-Angebot übergehen werden.

Pyramid möchte mit diesen Systemen besonders den Mainframe-Sektor angehen und hofft, mit seinem um Parallelisierungsoptionen erweiterten Unix-Derivat "DC/OSx" nach System V.4 ein attraktives Angebot für den kommerziellen Markt zu bieten.

Auch bei Neuentwicklungen im Sinix-Bereich, so weiter die SNI, werde man sich künftig auf eine durchgängige Mips-Linie konzentrieren .

Für die Migration von MX-CISC- auf RM-RISC-Rechner steht nach den Worten eines SNI-Sprechers in Paderborn ein Migrationszentrum bereit. Im Low-end-Bereich werde das Sinix-Spektrum allerdings durch PC-Server ergänzt, die weiterhin auf Intels CISC-Prozessoren basieren.