Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


15.09.1995

SNI praesentiert Pentium-Server "Primergy"

AUGSBURG (IDG) - Siemens-Nixdorf (SNI) hat die "Primergy"-Server- PCs vorgestellt, die gegen Ende dieses Jahres auf den Markt kommen sollen. Die Preise stehen noch nicht fest, doch laut SNI werden die neuen Geraete in etwa so teuer sein wie die bisher erhaeltlichen PC-Server: Rund 5000 Mark fuer das Grundmodell, fuer ein High-end- System sind 10000 Mark oder mehr zu bezahlen.

Die Baureihe Primergy wird auch PC-Server mit mehreren Prozessoren enthalten, die in zwei Meter hohen Schraenken untergebracht werden und von grossen Unternehmen mit mehr als tausend Benutzern genutzt werden sollen. Bei den Betriebssystemen laesst SNI den Kunden die Wahl zwischen DOS, Netware oder Windows NT.

Die Modelle im Ueberblick:

- Der Primergy 150 PC-Server wird mit einem 75- oder 90-Megahertz- Pentium-Prozessor ausgeliefert. Ab Werk stehen 8 MB Arbeitsspeicher zur Verfuegung, die Kapazitaet kann auf bis zu 128 MB ausgebaut werden. Die internen Festplatten fassen bis zu 8 GB Daten.

- Das System Primergy 350 bietet Platz fuer zwei Pentium- Prozessoren mit einer Taktrate von bis zu 133 Megahertz. Die Grundausstattung beinhaltet 16 MB Arbeitsspeicher, maximal sind 256 MB moeglich. Intern lassen sich wie beim kleineren Primergy- Modell 8 GB Daten auf Festplatte speichern, das System 350 kann aber zusaetzlich noch bis zu 68 GB Daten extern verwalten.

- Der Primergy 550 steckt in einem groesseren Gehaeuse als die beiden erstgenannten Rechner. Neben den zwei Pentium-Prozessoren finden darin noch bis zu 512 MB Arbeitsspeicher und bis zu 24 GB Daten auf den Festplatten Platz (extern: 244 GB).

- Der Primergy 750 hat die gleichen Daten wie das Modell 550, doch der Rechner kann in einem Schaltschrank montiert werden. Bis zu vier Systeme lassen sich ueber eine Tastatur und einen Monitor steuern.