Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.04.2015 - 

M-Serie für den Mittelstand

Snom mit neuen DECT-Geräten für Firmen

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Snom bringt neue IP-DECT-Telefone wie das Bundle M325 und die Handgeräte M65 und M85 auf den Markt. Die Modelle sollen sich unter anderem durch ihre Interoperabilität und Benutzerfreundlichkeit auszeichnen.

Die Snom Technology AG aus Berlin, nach eigenen Angaben der weltweit erste und führende Hersteller professioneller VoIP-Telefone (Voice-Over-Internetprotocol) für den Unternehmenseinsatz, hat neue Geräte für den mobilen Einsatz innerhalb von Firmengebäuden vorgestellt.

Snom Bundle M325: Schnelleinstieg in VoIP-Telefonie.
Snom Bundle M325: Schnelleinstieg in VoIP-Telefonie.
Foto: Snom Technology AG

Mit dem Bundle-Angebot Snom M325, das aus der Basisstation M300 und dem Handgerät M25 besteht, eröffnet der Hersteller seinen Kunden ausdrücklich „den Schnelleinstieg in die digitale und schnurlose VoIP-Telefonie.“ Die Single-Cell-Lösung stellt über eine DECT-Basisstation (Digital Enhanced Cordless Telecommunications) die Verbindung zum Telefonnetz her und unterstützt bis zu 20 Mobilteile.

Zudem kann das auch einzeln erhältliche Snom M25 auch in einer Multizellenkonfiguration mit der Basisstation M700 betrieben werden, so dass sich im Rahmen des so genannten Seamless Handovers Gespräche bei einem Ortswechsel von einer in die nächste Zelle fortführen lassen. Somit sind unterbrechungsfreie Gespräche beim Gang durch das Gebäude und bei wechselnden Räumlichkeiten möglich. Darüber hinaus bieten das M25 wie auch das DECT-Handset M65 eine hohe Sprachqualität mittels Breitband-HD-Audiosystem. Übrigens hat der Hersteller das Telefon-Set aus M25 und M700 schon vor einem halben Jahr auf seinem Partnertag in Berlin vorgestellt.

Komplettiert wird die M-Serie durch das Premium-Modell M85, das die Schutzklasse IP65 (Ingress Protection) unterstützt und somit besonders widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse wie Staub, Wasser, extreme Temperaturen und Stöße sein soll. Dadurch eignet es sich insbesondere auch für den Einsatz in industriellen Umgebungen und in Werkstätten.

Snom M65: Handset mit Breitband-HD-Audiosystem.
Snom M65: Handset mit Breitband-HD-Audiosystem.
Foto: Snom Technology AG

Alle neuen Mobilteile der M-Serie können an den beiden genannten Basisstationen sowohl im Single Cell- als auch im Multi Cell-Betrieb genutzt werden. Mit bis zu drei koppelbaren M5-Repeatern des Herstellers ermöglicht die Basisstation eine vollständige Funkabdeckung auch für Bereiche, in denen kein Ethernet-Anschluss vorhanden ist. Außerdem lassen sich die DECT-Geräte der M-Serie über die Verfahren Provisioning und Over-the-Air mit Firmware aktualisieren. Das Snom M85 bietet mit einem leistungsstarken Akku und CAT-iq Breitbandaudio bis zu 12 Stunden Gesprächszeit in HD-Sprachqualität. Die Ausstattung runden eine integrierte Freisprechfunktion und Bluetooth-Verbindung ab.

Während Snom keine Preise für die neuen Geräte nennt, verzeichnet das Informationsportal IT-Scope derzeit für das Bundle M325 Händlereinkaufspreise um die 141 Euro. (rw)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!