Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.02.2016 - 

WLAN einschalten und Geräte verbinden

So aktivieren Sie das WLAN an Ihrer Fritzbox

Die meisten Fritzboxen besitzen eine WLAN-Einheit, um ein Funknetzwerk einzurichten. Wir zeigen, wie sie WLAN einschalten und Geräte damit verbinden.

Schritt 1: WLAN einschalten

Beliebige WLAN-Geräte wie Desktop-PCs, Notebooks, Tablets, Smartphones, Fernseher und Musiksysteme greifen über das WLAN auf interne Netzwerk-Ressourcen und das Internet zu. Dafür muss das WLAN in den Fritzbox-Einstellungen eingeschaltet und die Funkverbindung an jedem WLAN-Gerät lediglich einmalig eingerichtet werden. Öffnen Sie beispielsweise an der Fritzbox 7490 die Oberfläche, indem Sie entweder „fritz.box“ oder die IP-Adresse „192.168.178.1“ in die Adresszeile eines Webbrowsers eingeben und sich mit Ihrem Passwort anmelden. Wechseln Sie mit einem Klick auf „Ansicht“ links unten zu den erweiterten Einstellungen. In der linken Navigationsleiste klicken Sie auf „WLAN“. Im Bereich „Funknetz“ können Sie etwa bei den Modellen 7490 und 6490 das WLAN für das 2,4- und 5-GHz-Frequenzband getrennt einschalten und einen beliebigen Namen für das WLAN vergeben. Dieser wird dann beispielsweise in der WLAN-Suche auf dem Tablet angezeigt. Falls Sie das nicht möchten, entfernen Sie das Häkchen vor der Option „Name des WLAN-Funknetzes sichtbar“. Wechseln Sie links zu „Sicherheit“. Standardmäßig ist die WPA-Verschlüsselung eingeschaltet. Das Passwort ist übrigens auch auf der Gehäuseunterseite der Fritzbox zu finden. Sie können es beibehalten oder ändern. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Übernehmen“ und drucken Sie ein Infoblatt mit den entsprechenden Einstellungen aus. Verlassen Sie die Einstellungen.


Schritt 2: WLAN-Geräte verbinden

WLAN-Geräte verbinden
WLAN-Geräte verbinden

Am schnellsten melden Sie sich mit einem Smartphone und Tablet an der Fritzbox an. Mithilfe der FRITZ!App WLAN für Android beziehungsweise eines QR-Code-Readers aus dem App-Store erfassen Sie den QR-Code auf dem ausgedruckten Infoblatt und übernehmen die Einstellungen für das Funknetz. WLAN-Geräte mit Unterstützung für das WPS-Verfahren (Wi-Fi Protected Setup) lassen sich schnell und bequem per Knopfdruck mit dem Fritzbox-WLAN verbinden – die Verschlüsselungseinstellungen werden dabei von der Fritzbox auf das WLAN-Gerät übertragen und von diesem dauerhaft gespeichert. WPS ist standardmäßig aktiviert – überprüfen Sie das in der Benutzeroberfläche der Fritzbox unter „WLAN -> Sicherheit -> WPS-Schnellverbindung“. Aktivieren Sie gegebenenfalls die Option „WPS aktiv“. Klicken Sie nun auf den Button „WPS starten“ oder drücken Sie die „WLAN/WPS“- Taste auf der Fritzbox, bis die WLAN-LED blinkt. Unter Windows 10 klicken Sie im Windows-Startmenü auf „Einstellungen -> Netzwerk und Internet“ und dann auf „WLAN“. Klicken Sie in der Liste der verfügbaren Verbindungen auf den Namen des Funknetzes (SSID) Ihrer Fritzbox und dann auf „Verbinden“. Sollte WPS nicht unterstützt werden, wird das Eingabefeld „Netzwerksicherheitsschlüssel eingeben“ angezeigt. Geben Sie ihn ein – die WLAN-Verbindung wird hergestellt. Auf anderen Geräten wählen Sie den WPA-Modus „WPA2 (CCMP)“, geben den WLAN-Netzwerkschlüssel ein und stellen die Verbindung her.

(PC-Welt/ad)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!