Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.2015 - 

Projektoren-Produktion in China

So baut man bei Vivitek Beamer

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Der Taiwanische Elektronikkonzern Delta Electronics gehört zu den größten Projektorenherstellern der Welt. Wir konnten im chinesischen Wuijang einen einzigartigen Einblick in die Produktion gewinnen.
Neben dem DLP-Chip ist das Farbrad von maßgeblicher Bedeutung für die Bildqualität von DLP-Projektoren. In der Delta-Projektorenfabrik in Wuijang legt man daher besondere Sorgfalt auf die Farbradfertigung.
Neben dem DLP-Chip ist das Farbrad von maßgeblicher Bedeutung für die Bildqualität von DLP-Projektoren. In der Delta-Projektorenfabrik in Wuijang legt man daher besondere Sorgfalt auf die Farbradfertigung.

Delta Electronics bringt man hierzulande eher mit Stromversorgungslösungen, Industrie-IT oder ITK-Komponenten in Verbindung. Dass der Taiwanische Konzern aber zu den größten Beamer-Prozenten gehört, ist eher unbekannt.

Im chinesischen Wuijang laufen täglich weit über 1.000 Projektoren vom Band. Allerdings tragen diese nicht das Delta-Emblem. Das Unternehmen produziert als Auftragsfertiger für zahlreiche renommierte Brands. Seit einigen Jahre vertreibt Delta zudem unter der eigenen Marke "Vivitek". Das Portfolio erstreckt sich dabei von den ultraportablen Beamern der "Qumi"-Reihe bis zu großen Installationsprojektoren wie dem DU9000.

Die Vivitek-Projektoren basieren auf der DLP-Technologie bei der ein Chip mit beweglichen Mikrospiegeln sowie ein Farbrad eingesetzt wird. Der Chip kommt von Texas Instruments, das Farbrad wird in einem aufwändigen Verfahren in Wuijang hergestellt. Auch die Elektronik sowie die Assemblierung erfolgt in der Delta-Produktionsstätte nahe Shanghai.

Wie die Beamer-Fertigung im Detail abläuft, sehen Sie in unserer Bildergalerie:

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!