Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.02.1976

So eng geht es in "Klein Houston" zu: Aus einer Entfernung von eineinhalb Metern fotografiert erscheint der Krantz-Minicomputer Mulby 335 bei der Deutschen Forschungs- und Versuchsanstalt für Luft- und Raumfahrt (DFVLR) in Oberpfaffenhofen bei München im

So eng geht es in "Klein Houston" zu:

Aus einer Entfernung von eineinhalb Metern fotografiert erscheint der Krantz-Minicomputer Mulby 3/35 bei der Deutschen Forschungs- und Versuchsanstalt für Luft- und Raumfahrt (DFVLR) in Oberpfaffenhofen bei München im "Stromlinien-Look". Dieser Mini aus der Mulby-Familie, die bekanntlich vor vier Jahren als "Deutsche Antwort auf die technologische Herausforderung der amerikanischen Minicomputer-Industrie" (Krantz-Werbeslogan) angekündigt wurde, ist für die Konvertierung von Analog- und Digital-Darstellung von Funksignalen der Helios-Sonde installiert, die zur Zeit im Weltraum unterwegs ist (CW-Ausgabe Nr. 4 vom 2:3. 1.1976). Die acht Systemschränke des Mulby 3/35 enthalten die ZE mit 64 KB Hauptspeicher, zwei Plattenstapel Ó 54 MB, vier Bandstationen sowie ein Bildschirmgerät. Zur Konfiguration gehört ferner ein Schnelldrucker. sf