Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.07.2016 - 

Google

So sollen die neuen Nexus-Smartphones aussehen

Die wichtigsten Eckdaten zu den neuen Nexus-Smartphones sind sind bereits in Umlauf, zum Look der Geräte gab es bislang keine Details. Das ändert sich jetzt: Ein erstes Bild soll nun zeigen, wie Marlin und Sailfish aussehen werden.
Design der neuen Nexus-Smartphones 2016.
Design der neuen Nexus-Smartphones 2016.
Foto: Android Police

Bislang war davon ausgegangen worden, dass sich Googles diesjähriger Partner HTC beim Design der zwei neuen Nexus-Smartphones von seinem aktuellen Flaggschiff-Smartphone 10 inspirieren lassen wird. Ein erstes inoffizielles und anhand zugespielter Informationen angefertigtes Renderbild, das das Blog Android Police nun veröffentlicht hat, lässt nun jedoch auf das Gegenteil schließen - wirklich viele Gemeinsamkeiten mit früheren HTC-Geräten werden die Google-Smartphones offenbar nicht haben. Auf dem Bild soll das Design beider Modelle zu sehen sein, anders als im Vorjahr werden sie sich offenbar nur in ihrer Größe, nicht aber im Erscheinungsbild voneinander unterscheiden.

Wo Nexus 5X und Nexus 6P noch jeweils mit auffälligen Aussparungen für Hörmuschel und Mikrofon aufwarten konnten, da schlagen Google und HTC für die kommenden Smartphones mit den Codenamen "Marlin" und "Sailfish" dem Leak zufolge einen etwas subtileren Weg ein und verbauen nur eine schmale Öffnung oberhalb des Displays. Ob die Geräte wie das Nexus 6P Stereo-Sound bieten und ein zweiter Lautsprecher ähnlich dem HTC 10 nach unten strahlt, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Rückseite der neuen Nexus-Smartphones besteht größtenteils aus Aluminium, ist aber zu rund einem Drittel von Glas oder Kunststoff bedeckt. Darin sind ein Fingerabdrucksensor sowie die Kamera eingefasst. Bei den drei kleinen Löchern handelt es sich mutmaßlich um Aussparungen für einen Laserfokus, ein Mikrofon und einen noch unbekannten Sensor. Unsicher ist sich Android Police noch über den Einsatz des Google Logos und der neuen On-Screen-Buttons, die möglicherweise doch nicht in Android 7.0 Nougat untergebracht werden.

Die Nexus-Smartphones in diesem Jahr werden beide von HTC gebaut und sind nach aktuellen Informationen weitestgehend mit derselben Hardware ausgestattet. Dazu zählen mutmaßlich der Snapdragon 820 mit 4 GB RAM, 32 GB oder 128 GB Speicherplatz, eine 12-Megapixel-Hauptkamera sowie ein Fingerabdrucksensor und ein USB-C-Anschluss. Das Nexus-Phablet soll über ein 5,5 Zoll großes AMOLED-Display mit QHD-Auflösung sowie einen 3.450 mAh großen Akku verfügen, das kleinere Nexus bringt einen Full-HD-Bildschirm im 5-Zoll-Format und einen 2.770 mAh großen Akku mit.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!