Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.08.2016 - 

Arbeits-Tipps

So vermeiden Sie Stress im Home Office

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Arbeiten im Home Office ist aus der heutigen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Modernste IT-Technik zu niedrigen Preisen beschleunigt diese Entwicklung. Wir sagen Ihnen, worauf es ankommt, damit aus einem flexiblen Arbeiten kein Frust-Arbeiten wird.

Einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom aus dem letzen Jahr zufolge arbeitet mittlerweile rund jeder vierte Angestellte oder Beamte (23 Prozent) hin und wieder von zu Hause aus, jeder fünfte (21 Prozent) sogar regelmäßig. Im Gegensatz zur Büroeinrichtung sind die eigenen vier Wände in der Regel nicht darauf ausgerichtet, eine möglichst produktive Arbeitsatmosphäre zu schaffen.

Wir haben mit Unterstützung von Unify ein paar Tipps zusammengestellt, was Mitarbeiter beachten sollten, um auch im Home Office möglichst produktiv Aufgaben erledigen zu können. Zu diesen Ratschlägen zählen unter anderem, Grenzen zwischen dem Privat- und dem Arbeitsbereich zu ziehen sowie auf ergonomische Aspekte bei der Einrichtung zu achten.

--> Lesen Sie auch "Home Office geht nur mit Vertrauensvorschuss" (ein Interview mit einem Rechtsanwalt zu jursitischen Regelungen beim Arbeiten von zu Hause)

Empfehlung der Redaktion