Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.10.1981 - 

Philips Data Systems mit großem Angebot:

Soft- und Hardware bunt gemischt

SIEGEN (pi) - Eine Reihe neuer Branchenpakete präsentiert die Philips Data Systems GmbH, Siegen, aus Anlaß der Schau oberhalb der Münchner Theresienwiese. Neue Hardware-Elemente wie Mosaikdrucker und Plotter ermöglichen nach Meinung des Unternehmens neue Anwendungsmöglichkeiten.

Für Finanzbuchhaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnung, Kostenrechnung und Anlagenbuchführung bietet Philips die Pakete "Varial" für die Computer-Serie P300 und "Phidas" für die magnetplattenorientierte Serie P4000 an.

"Protext" steht für Textverarbeitung auf der P4000. Adressen aus der Stammdatendatei der Finanzbuchführung im Bereich Debitoren und Kreditoren werden von diesem System übernommen. Nach Angaben des Unternehmens entstanden die neuen Branchenpakete in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachverbänden, Branchen-Insidern und durch Pilot-Installationen.

Vorgestellt werden Pakete aus Bauwirtschaft, Wohnungswirtschaft, Gesundheitswesen, Kommunalverwaltung, Industrie und Handel um nur einige zu nennen.

Das integrierte Bürokommunikations-System OMS 7000 vereinigt durch eine Mehrfunktionsarchitektur Datenverarbeitung, Textverarbeitung, Terminal-Emulation, Büroservice, Fernwartung, Netzwerksteuerung und als Neuheit Bürografik miteinander.

Weiterhin zeigt Philips mit einer Anwendung aus der Praxis das Banken-Terminalsystem PTS 6000. Das Terminalsystem wird mit einem lokalen Kommunikationsverfahren, dem "Local Workstation Interface" (LWSI), ausgerüstet. Mit LWSI können Texte und Daten bis zu einer Entfernung von einem Kilometer auf normalem Telefonnetz übertragen werden. Als besonderen Anziehungspunkt wertet Philips für Großanwender aus Wirtschaft und Verwaltung das System PET/X1150, für das jetzt die Dialogprozedur MVS 1 zur Verfügung steht.

Auf dem Stand noch zu sehen sind nach Angaben aus Siegen das Bildschirmeditier-System BT 200, das Universal-Terminal PTS 6000, der Bildschirm-Computer P 330 und der Universal-Drucker P2934.

Informationen: Philips Data Systems GmbH, Weidenauerstr. 211-213, 5900 Siegen 21, Tel.: 02 71/40 41.

Auf der SYSTEMS Æ81: Halle 14, Stand 14101/ 14200.