Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


09.08.1991

SOFTIES

Für die Dokumetenarchivierung in PC-Netzwerken vermarktet die Wiesbadener TIM GmbH das Desktop-Archivierungssystem "Archiv-Net". Von verschiedenen Arbeitsplätzen aus können Windows-3.0-Anwender zentral archivierte Dokumente, die auf dem Datenbanksystem "SQL Base" von Gupta Technologies abgelegt sind, suchen, erfassen und darstellen. Die Software ist nach dem Client-Server-Prinzip aufgebaut und unterstützt die Netzwerk-Betriebssysteme LAN Manager von Microsoft, Netware von Novell und Vines von Banyan.

Informationen: TIM Technology Import und Marketing für Büroelectronic GmbH, Schloßbergstraße 16,6200 Wiesbaden, Telefon 06 11/270 90

Die auf MS-DOS- und OS/2-Systemen einsetzbare Cobol-Anwendungsentwicklungs-Umgebung "Cobol/2-Workbench" von der Münchner Micro Focus GmbH wird jetzt mit dem vollen Spezifikationsrahmen des Cobol-'85-Standards (ANSI) ausgeliefert. Mit der neuen Version 2.5 können neuerdings auch Anwendungen unter Windows 3.0 oder dem Presentation Manager erstellt werden.

Informationen: Micro Focus GmbH, AmMoosfeld 11, 8000 München 82, Telefon 089/42 09 40

Datenbankhersteller Ingres will seine bisher für Unix und das DEC-Betriebssystem VMS verfügbare objektorientierte Entwicklungsumgebung Ingres/Windows 4GL bis Anfang 1992 auch unter Microsoft Windows 3.0 anbieten. Anwendungen, die unter den Benutzeroberflächen OSF/Motif, Open Look oder DEC-Windows entwickelt wurden, sollen sich mit der Software auf Windows 3.0 übertragen lassen.

Informationen: Ingres GmbH, Lyoner Straße 15, 6000 Frankfurt M. 71, Telefon 069/66 41 30

Ihr bisher auf MS-DOS-PCs lauffähiges Logistiksystem "OSV" hat die Kölner Unternehmensberatung Gehrke jetzt auch auf OS/2-Systemen im Angebot. Abgedeckt werden die Bereiche Stellplatzverwaltung, Lagerbestandsführung, Inventur und Betriebsmittel-Verwaltung.

Durch eine systemneutrale Schnittstelle steht die Software in Verbindung zu PPS-Systemen wie Copics, SAP und Piuss-O.

Informationen: Rainer Gehrke

Unternehmensberatung GmbH, Hauptstraße 60a, 5063 Overath, Telefon 022 08/300 12

Der Programmier-Baukasten "Toolbook" für die Erstellung von Windows-3.0-Programmen liegt in der Version 1.5 vor. Das von der Softline GmbH in Oberkirch vermarktete Programm arbeitet jetzt deutlich schneller und hat eine höhere Kapazität für den Grafikimport erhalten (1 MB). Verbessert wurden Netzwerkbetrieb und Druckeigenschaften. Zudem stehen jetzt mehrere Kanäle gleichzeitig für den Datenaustausch per Dynamic Link Library (DLL) oder Dynamic Data Exchange (DDE) zur Verfügung.

Informationen: Softline GmbH, Renchener Straße 3, 7602 Oberkirch, Telefon 078 02/40 36

Eine neue Version des "Assure Project Managers" wird jetzt in englischer Sprache als "Texim Project" vermarktet. Projekte können in verschiedenen Stadien und unterschiedlicher Verdichtung als Netzplan, Balkendiagramm, in verschiedenen Tabellen oder als Profil auf Bildschirm, Drucker und Plotter dargestellt werden. Ressourcen und Ressourcengruppen werden in hierarchischer Form oder in einem Organigramm dargestellt. Texim Project basiert auf der GEM Systemsoftware, Version 4.0, die im Lieferumfang enthalten ist.

Informationen: CCP Software GmbH, Barfüßerstraße 2a, 3550 Marburg 2, Telefon 064 21/240 85

Banken und Versicherungen, die in ihren Filialen OS/2-Rechner einsetzen, können für deren Support und technische Wartung das Softwarepaket "Teleaction" für die Remote-Kontrolle vom französischen Anbieter Memsoft einsetzen. Im Fernmodus lassen sich OS/2-Rechner von einem Kontrollrechner aus - der ebenfalls mit dem Betriebssystem OS/2 arbeitet - bedienen und warten.

Informationen: Memsoft, Walhalla Straße 19, 8000 München 19,

Telefon 089/178 26 75

Die Verilog Deutschland GmbH mit Sitz in Gräfelfing bei München bietet als Dienstleistung an, die Qualität des Software-Entwicklungsprozesses zu beurteilen. Sogenannte Software Quality Reports ermöglichen die Analyse von Programmquellen unterschiedlichster Sprachen, erlauben die grafische Darstellung der Systemstrukturen und die Ermittlung der Softwaremetriken (Halstead, Mc Cabe, Mohanty).

Informationen: Verilog Deutschland GmbH, Am Haag 10, 8032 Gräfelfing, Telefon 089185 46 50

Die Wartung kommerzieller Assembler-Programme unter MS-DOS gestattet das Reverse-Engineering-Tool "Reasm" von Klaus Schultz Reverse & Software-Engineering, Esslingen. Das Produkt bietet Programmierern Abfragemöglichkeiten über Programmstrukturen, Kontroll- und Datenfluß. Der 1370 Assembler-Code wird über Filetransfer auf den PC geladen. Eine OS/2-Version ist geplant.

Informationen: Klaus Schultz, Reverse- & Software-Engineering, Obere Beutau 71, 7300 Esslingen, Telefon 07 11/35 46 03