Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1993

Softies Multiuser

Die Datenbank- und Entwicklungsprogramme des Herstellers Ingres unterstuetzen jetzt die Unix System V, Release 4, kompatible Programmier-Schnittstelle "Mips ABI". Wie die deutsche Niederlassung in Frankfurt mitteilt, koennen auf diese Weise Anwender von Rechnern mit Mips R3000- beziehungsweise R4000- Prozessoren die Produktpalette von Ingres nutzen.

Das Programm "Informix-Online/FM Worm" ermoeglicht auf Sinix- Workstations installierten Informix-Datenbanken den Anschluss an unterschiedliche optische Speichermedien wie WORM (Write Once, Read Many)- oder ROD (Rewritable Optical Disk)-Laufwerken. Weiterhin bietet die Siemens-Nixdorf Informationssysteme AG, Muenchen, mit der Software "Golworm" der BS2000-Datenbank Golem Funktionen fuer die Speicherung von Daten auf optischen Platten.

Die Return EDV-Service aus Landsberg vermarktet das Programm "Remote Batch Control (RBC)" ab Mai dieses Jahres mit deutschem Handbuch. Das 2500 Mark teure Produkt fuehrt den File- und Spool- Transfer via Passthru zwischen AS/400-Rechnern und /36-Geraeten aus.

Die pharmazeutische Anwendungssoftware "Uni Chem Molecular Modeling" der Cray Research GmbH, Muenchen, ist jetzt auch auf Workstations von Silicon Graphics lauffaehig. Mit dem Programm lassen sich fuer die Entwicklung neuer Pharmazeutika Molekuele modellieren und analysieren. Das Paket beinhaltet drei quantenchemische Methoden: Cadpac fuer Hartree-Fock, MNDO91 fuer semiempirische sowie Dgauss fuer Dichte-Funktional-Berechnungen.

Die PC-Software "Optispool 400" archiviert und verwaltet Dateiausgaben von AS/400-Rechnern auf optischen Speichermedien. Das in Deutschland von der INT Plus GmbH, Bonn, vermarktete Programm kommuniziert mit der AS/400 wahlweise ueber Twinaxleitungen und 5250-Bildschirmemulationen oder ueber ein Token-Ring-Netzwerk. Die Druckerdateien lassen sich auf ASCII- Druckern, Twinax- oder Systemdruckern ausgeben.