Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.11.1978 - 

US-lnstallationen des Vertragspartners Itel liefern Grundstock:

Softlab exportiert Programm-Erzeuger

MÜNCHEN (de) - Die Münchener Softlab GmbH, nach eigenem Verständnis mehr OEM-Software-Produzent als DV-Beratungs-Unternehmen, will endlich bei PET/X1150 ans große Geld kommen: Die Itel Corp. wird die dedizierte "Programm-Erzeugungsmaschine" unter dem Namen Maestro exklusiv auf dem außereuropäischen, vor allem dem US-Markt vertreiben. "Mit 1200 Programmierplatz-Installationen in Europa haben wir den Break-even-point erreicht", erklärte dazu ein Softlab-Sprecher in München, "jetzt hoffen wir auf ein Hochschnellen der Verkaufserlöse."

Obwohl es für die deutsche Softwareindustrie nicht leicht sei, auf dem US-Markt Fuß zu fassen, rechnen sich die PET-Projekt-Ingenieure "gute Chancen" aus: Die Itel Corp. sieht nach entsprechenden Erhebungen in den USA und Kanada ein Potential von rund 150 000 bis 200 000 Programmierer-Arbeitsplätzen, wobei bis 1982 die 1500 bis 2000 dann bestehenden Itel-AS-Installationen einen soliden Grundstock bilden sollen. Prophezeit Bob Cabaniss, Vize-Präsident der Data Products Group von Itel selbstsicher: "Wir streben in diesem Software-Teilmarkt eine führende Rolle an." 20 Prozent reichten dafür.