Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.12.2002 - 

Neue Version 4.1 vorgestellt

Software AG erweitert Tamino XML Server

DARMSTADT (pi) - Die Software AG hat bei der neuen Version 4.1 der Datenbank "Tamino XML Server" vor allem auf die erweiterte Unterstützung von IT-Standards Wert gelegt.

Tamino 4.1 hat vor allen Dingen neue und erweiterte Funktionen rund um XML-Standards wie XML-Schema, -Namespaces und -Signatures erhalten. Xquery, die ursprünglich von der Software AG entwickelte Abfragesprache für XML-Datenbanken, wurde weiter an die Empfehlungen des World Wide Web Consortium (W3C) angenähert, die diese Technik inzwischen in geänderter Form zum Standard erhoben hat. Xquery erlaubt das gezielte Bearbeiten, Einfügen oder Löschen einzelner XML-Elemente eines Dokuments, so dass nicht mehr sein kompletter Inhalt aus der Datenbank ausgelesen werden muss.

Erweitert hat die Software AG auch die Funktionen für Authentifizierung, Unterstützung von Storage Area Networks, Replication- und Clustering-Services, Sicherheit sowie Two-Phase-Commit (2PC) für verteilte Transaktionen. Tamino 4.1 unterstützt, wie es heißt, "wesentliche" Services und Interfaces von Microsoft .NET, Java, EJB, Soap, UDDI, XML:DB, C, Javascript und HTTP-Client API für Active X.

Kernel-Funktionen überarbeitet

Über eine "Web-Serverless"-Schnittstelle ist der direkte Zugriff auf Tamino ohne Web-Server möglich. Ein Web-DAV-Server in der XML-Datenbank gestattet jetzt auch ein Versions-Management der gespeicherten Dokumente. Dabei lassen sich kontrolliert sämtliche abgelegten XML-Dokumente weltweit von jedem Arbeitsplatz mit Internet-Zugang erstellen und bearbeiten. Was dieses Feature bringt, können Interessierte im Extranet der Software AG online testen.

Eine weitere Neuerung betrifft den Kernel von Tamino 4.1, der Funktionen zum Node-Level-Update bietet. Damit kann nach Angabe des Anbieters die Performance der Datenbank gesteigert werden, weil ein großes Dokument nicht mehr komplett, sondern nur teilweise eingelesen werden muss. Dies senkt ähnlich wie bei der Technik Xquery die Server- und Netzwerkbelastung.

Der Tamino XML Server 4.1 wird Anfang 2003 zuerst für die Windows-Umgebungen NT, 2000 und XP herauskommen. Die Unterstützung von 64-Bit-Umgebungen und weiterer Betriebssysteme wie Solaris, AIX, HP-UX, Linux und OS/390 hat die Software AG für das zweite Quartal 2003 angekündigt. (ls)