Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.06.2006

Software AG verbessert SOA-Verwaltung

SOA-Tools von Amberpoint werden in die "Crossvision"-Suite integriert.

In Kombination mit dem Crossvision-Modul "Service Orchestrator" soll die Amberpoint-Software automatisch Services erkennen, die im Registry- und Repository-System "Centrasite" abgelegt sind. Bei Centrasite handelt es sich um eine Gemeinschaftsentwicklung von Fujitsu und der Software AG. Umgekehrt können im Amberpoint-System vorgenommene Policy-Änderungen automatisch in die Re- gistry übernommen werden. Mit Services verbundene Gover- nance-Richtlinien sollen so zur Laufzeit umgesetzt werden. Die Unternehmen wollen auf diese Weise auch Workflows einbinden, die ausschließlich aus menschlichen Interaktionen bestehen.

Die Durchsetzung von Policies mit Hilfe spezialisierter Governance-Systeme geht über die Vorgaben hinaus, die im Web-Services-Standard WS-Policy spezifiziert sind. Dieser beschreibt zwar, wie sich Policies im Message Header von Soap-Nachrichten definieren lassen (Soap = Simple Object Access Protocol). Die Spezifikationen beschränken sich bislang aber auf Sicherheit und Reliable Messaging.

Die 2001 im kalifornischen Oakland gegründete Amberpoint Inc. hat sich auf die Verwaltung Service-orientierter Architekturen spezialisiert. Kernprodukt ist das Paket "Amberpoint SOA Management". (wh)