Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.07.2009

Software AG will IDS Scheer am langen Ende von der Börse nehmen

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Software AG will die IDS Scheer AG im Rahmen der angestrebten Übernahme am langen Ende von der Börse nehmen. Dies sei irgendwann das "ultimative Szenario", sagte Arnd Zinnhardt, Finanzvorstand der Software AG, am Dienstag zu Dow Jones Newswires. Allerdings stehe die Software AG hier nicht unter Zeitdruck und werde deswegen nicht den Preis anheben, fügte er hinzu.

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Software AG will die IDS Scheer AG im Rahmen der angestrebten Übernahme am langen Ende von der Börse nehmen. Dies sei irgendwann das "ultimative Szenario", sagte Arnd Zinnhardt, Finanzvorstand der Software AG, am Dienstag zu Dow Jones Newswires. Allerdings stehe die Software AG hier nicht unter Zeitdruck und werde deswegen nicht den Preis anheben, fügte er hinzu.

Das Unternehmen aus Darmstadt hatte am Montag mitgeteilt, IDS Scheer für 15 EUR je Aktie übernehmen zu wollen. Laut Zinnhardt sind beide Unternehmen seit neun Monaten in Gesprächen über eine strategische Partnerschaft. Konkrete Übernahmegespräche wurden aber seiner Darstellung zufolge nach erst vor vier bis fünf Wochen aufgenommen, wobei die Initiative von der Software AG ausgegangen sei.

Zinnhardt erwartet, dass das kombinierte Unternehmen in zwei bis drei Jahren eine Gewinnmarge bezogen auf das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von etwa 25% erreichen kann.

Nach einer erfolgreichen Übernahme stünden operativ bzw im Vertrieb Stellentreichungen nicht im Fokus, so Zinnhardt. Dass irgendwann im Back-Office-Bereich Prozesse vereinfacht werden würden, liege aber auf der Hand, sagte der Manager ohne Nennung von Details.

Webseiten: www.softwareag.com www.ids-scheer.com - Von Philipp Grontzki, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29 725 107, tmt.de@dowjones.com DJG/phg/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.