Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.11.1998 - 

OCR-Paket mit Dokumenten-Management

Software erkennt auch farbige Dokumente

19.11.1998
MÜNCHEN (CW) - Die Caere GmbH, München, liefert die Ver- sion 9.0 der Texterkennungssoftware "Omnipage Pro" aus. Das Paket enthält eine komplette Dokumenten-Management-Software und soll eine Texterkennungs-Genauigkeit von 99 Prozent gewährleisten.

Mit Omnipage Pro 9.0 offeriert das Münchner Softwarehaus Caere ein Textverarbeitungspaket, mit dem Anwender nun auch farbige Seiten einscannen und laden können. Laut Hersteller gibt das neue Release Farbgrafiken in sämtlichen Darstellungsformen wieder. Dies gilt für Symbole, Bilder und Texte. Sämtliche eingescannte Dokumente lassen sich in ein Textverarbeitungsprogramm oder in andere Windows-Applikationen einbinden.

Omnipage 9.0 erkennt Anbieterangaben zufolge auch Tabellen und ermöglicht es dem Anwender, diese in Microsofts "Word" oder Corels "Wordperfect" als Objekte abzuspeichern. Das funktioniert bei Tabellen mit oder ohne Spalten und Linien. Ferner verfügt das Texterkennungspaket jetzt über erweiterte Optionen, mit denen der Benutzer einspaltige Dokumente effektiver gliedern kann. Diese Erweiterung soll vor allem juristischen Texten zugute kommen, in denen sich vor dem einspaltig gesetzten Text eine Spalte mit Zahlen befindet.

Mit dem Modul "Pagekeeper" kann der Anwender elektronische Dokumente organisieren, bearbeiten, suchen und abrufen. Die mit Omnipage gescannten Dokumente lassen sich darüber hinaus, so Caere, an Pagekeeper weitergeben. Des weiteren können Seiten, die in Pagekeeper gespeichert wurden, per Mausklick in Omnipage Pro geladen werden.

Omnipage Pro 9.0 wurde speziell für Pentium-2- und MMX-Prozessoren konzipiert. Die Texterkennungsanwendung läuft unter Windows 95, 98 sowie NT und benötigt mindestens 50 MB freien Festplattenplatz. Ebenso sind 16 MB Arbeitsspeicher erforderlich. Das Paket ist für rund 1300 Mark erhältlich, ein Update einer beliebigen OCR-Anwendung kostet etwa 300 Mark.