Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.11.1974

Software-Folgen der Kindergeldneuregelung

Nürnberg - Die ab 1. 1. 1975 gültige Kindergeldneuregelung wird die Zahl der Anspruchsberechtigten innerhalb der nächsten zwei Jahre vervierfachen und den organisatorischen Aufwand der Bundesanstalt für Arbeit nicht unwesentlich erhöhen. In Nürnberg wurde jetzt ein Vertrag zwischen der ADV/ORGA, Wilhelmshaven, und der Unterabteilung Datenverarbeitung der Hauptstelle der Bundesanstalt für Arbeit unterzeichnet. Gemeinsam soll die EDV-technische und organisatorische Realisierung der neuen Regelung vorgenommen werden.

Heute beträgt die Zahl der Kindergeldempfänger rund 2,5 Millionen. Ab Januar 1975 kommen etwa 6 Millionen Neuberechtigte hinzu. Und 1977, wenn voraussichtlich weitere 2 Millionen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes bezugsberechtigt werden, wird die Zahl der Kindergeldempfänger ca. 10 Millionen betragen. ?50 000 Zahlungen täglich, die zügige Erfassung der zahlungsrelevanten Daten aller Anspruchsberechtigten und nicht zuletzt das permanente Updating stellen höchste Anforderungen an Organisation und EDV. Die Erfassung der Daten wird aus diesem Grunde dezentralisiert und off-line vorgenommen. Sie erfolgt mit Hilfe optisch lesbarer Belege (OCR-A) bei den einzelnen Arbeitsämtern. Die Verarbeitung erfolgt wie bisher im Rechenzentrum des Zentralamtes der BfA in Nürnberg, das mit vier Siemens-Anlagen 4004/150 ausgerüstet ist. - RL -