Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.11.1990 - 

Fraunhofer Institut "BIT" testet 50 gängige PC-Programme

Software für Macintosh läßt sich am einfachsten bedienen

KÖLN (CW) - Auf Bedienungsfreundlichkeit prüfte das Beratungszentrum für Informationstechnik (BIT) 50 PC-Programme im Auftrag des Wirtschaftsmagazins "Capital". Ergebnis: In allen fünf Sparten - Textverarbeitung, Kalkulation, Projekt-Management, Desktop-Publishing und Grafik - verwiesen Macintosh-Pakete Software unter Windows auf die Plätze.

Besonderen Wert legten die Fachleute des Beratungszentrums für Informationstechnik nach eigenen Angaben auf die Bereiche Aufgabenangemessenheit, Selbstbeschreibungsfähigkeit, Steuerbarkeit, Erwartungskonformität und Fehlerrobustheit. Der Vertreter des BIT, Heinrich Huber, wies in diesem Zusammenhang darauf hin, daß der Funktionsumfang von Softwarepaketen für den normalen Anwender nicht im Vordergrund stehe. In den meisten Fällen würden nämlich nur 30 bis 40 Prozent der Funktionen Oberhaupt ausgenutzt. Deshalb käme der einfachen Handhabung und vor allem auch der Fehlerrobustheit in der täglichen Arbeit große Bedeutung zu.

Die Bestnote von 100 Punkten/100 Prozent erreichte weder eines der 13 getesteten Apple- noch eines der 37 untersuchten MS-DOS/OS2-Programme. Allerdings erwies sich Word 4.0 für den Macintosh mit 76 Punkten nicht nur als Höchstbewertete Software, sondern auch als das beste Textverarbeitungsprogramm. Wordperfect kam mit 75 Punkten auf den zweiten und Word (Version 1) für Windows auf den dritten Platz.

In der Sparte Kalkulation erwies sich Excel (2.2a) für die Mac-Rechner mit 73 Punkten als bestes Paket. Damit hatte es genau vier Punkte Vorsprung vor der Windows-Version des Programms. Quattro- Pro für MS-DOS kam auf Platz drei.

Bei den Projektplanungsprogrammen setzte sich mit 65 Punkten Claris Macproject II

für Macintosh an die Spitze. Das Nachsehen hatten Project Expert und Time Line, beide für MS-DOS.

Im DTP-Bereich kürten die Fraunhofer Tester Ragtime 3 für Macintosh zum besten Paket. Ebenfalls auf den Apple-Maschinen läuft der zweitplazierte Aldus-Pagemaker. Die Windows-Version des Programms kam auf den dritten Platz. Das am besten abschneidende Grafik- und Präsentationsprogramm heißt Powerpoint, ebenfalls für Mac. Graphics Gallery und Aldus Persuasion belegten in dieser Sparte die Plätze zwei und drei.

Huber betonte jedoch, daß sich jedes der geprüften Programme für den Betrieb eigne. Seiner Ansicht nach hat Apple in bezug auf Bedienfreundlichkeit immer noch die Nase vorn - allerdings dichtgefolgt von Programmen, die unter der neuen Windows-Version 3.0 laufen. Nicht zuletzt deshalb erwartet der Fachmann auch in Zukunft eine Koexistenz dieser beiden Systemwelten.