Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.03.2002

Software für PDAs

Personal Firewall

Sicherheitsspezialist Checkpoint hat mit "VPN-1 Secureclient" eine Personal Firewall sowie eine Virtual-Private-Network-Funktion für Pocket-PC-Geräte vorgestellt. Mit dieser Software lassen sich Netzzugriffe von einem PDA auf das zentrale Netz einer Firma absichern, und zwar durch Firewall-Mechanismen und die Verschlüsselung der Datentransfers. Das Sicherheitsprodukt arbeitet sowohl über Ethernet, Wireless LAN als auch via mobile Internet-Verbindungen. Ein zentrales VPN-Gateway des Herstellers ist jedoch die Voraussetzung für den gesicherten Netzzugang. Mit den Gateways anderer Anbieter sei das Checkpoint-Programm nicht kompatibel. Über die Management-Software lassen sich die Konfigurationen der mobilen Firewalls von einer Stelle aus verwalten.

Dateiverschlüsselung für Pocket-PCs

Hewlett-Packard, Compaq und Fujitsu-Siemens werden ihre PDAs mit einer Dateiverschlüsselungssoftware der finnischen Firma F-Secure ausliefern. So wird der angekündigte "HP Jornada 928 WDA" eine Testversion der "Filecrypto for Pocket PC Enterprise Edition" enthalten. Dieses Tool sorgt für transparente, automatische Verschlüsselung sowie sichere Benutzerauthentifizierung bei der Anmeldung und schützt so vor unberechtigtem Datenzugriff. Auch Compaqs "Ipaq" wird das Werkzeug als Testversion mit zeitlich begrenzter Nutzung beiliegen. Die Einzellizenz der Vollversion kostet 68 Euro. Ein ähnliches Abkommen hat F-Secure mit Fujitsu-Siemens geschlossen. Dabei geht es um die Auslieferung der Vollversion der Software mit dem Handheld "Pocket Loox 600".

Neuer Palm-Browser

Der PDA-Hersteller Palm Inc. hat einen neuen Web-Browser für die Geräte m125, m130, m500, m505, m515 und i705 angekündigt. Die Software lädt zunächst den Text einer Seite herunter und danach erst die Grafiken. Somit kann der Anwender bereits die Textinhalte lesen, während die Bilddaten noch übertragen werden. Darüber hinaus enthält der Browser Funktionen wie Vor- und Zurück-Button, Aktualisieren sowie eine Bookmark-Verwaltung. Für Palm-Geräte eingerichtete Internet-Seiten passt die Software automatisch an die Display-Größe des jeweiligen Bonsairechners an. Der "Palm Web Browser" ist in den USA ab dem 8. April erhältlich, die europäischen Nutzer müssen sich bis Ende April gedulden. Die Software lässt sich von der Site www.palmdirect.com laden und kostet 23 Euro.