Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.1986 - 

Bertelsmann strebt Umsatzverdoppelung an:

Software-Geschäft gilt als Trumpfkarte

HAMBURG (CW) - Hohe Ziele hat sich die Bertelsmann AG, Gütersloh, für ihren noch jungen Unternehmenszweig "Digitale Informationssysteme" gesetzt. Für das Geschäftsjahr 1986/87 wird mit einer Verdoppelung des bei 50 Millionen Mark liegenden Umsatzes gerechnet; die Zahl der Mitarbeiter soll von gegenwärtig 160 auf 240 gesteigert werden.

Die Zeichen stehen nach Ansicht des Bertelsmann-Managements günstig. So erbrachten das Hard-/Software-Business sowie der Beratungsbereich für die Mikrosparte im Jahre 1985 knapp drei Milliarden Mark. Hier wird bis 1990 eine Verdoppelung angestrebt. Insbesondere der Softwarebereich soll von 550 Millionen Mark auf rund zwei Milliarden Mark anwachsen.

Die gesteckten Ziele will Bertelsmann mit Hilfe eines "Drei-Säulen-Konzepts" realisieren. Im Mittelpunkt stehen dabei die Produktfelder "Branchensoftware" und "horizontale Software". Entsprechende Pakete sollen entweder selbst entwickelt oder von fremden Anbietern beschafft und über die dritte "Säule", die Bertelsmann-Computerhäuser, vermarktet werden. Eingeschlossen ist dabei auch der Verkauf der nötigen Hardware sowie Beratung, Schulung, Service und Wartung.