Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

100 Installationen erreicht:

Software-Jubiläum mit System-Utility Filepac bei Systor

21.04.1978

ZÜRICH (sg) - Hundertmal hat Systor sein Filepac-Paket, ein universelles System -Utility und Test Driver, jetzt installiert: Dem hundersten Kunden (Hans Schwerzmann von der Essex Chemie AG, Luzern,) drückte Systor-Marketing-Manager Jakob Schwab zur Feier des Tages einen faustgroßen Bergkristall in die Hand. Die hohe Installationszahl kann sich sehen lassen. Überhaupt war Systor, so Direktor René Schärlig, 1977 recht erfolgreich.

Anschließend informierte René Schärlig, Direktor der Systor, über das Geschäftsjahr 1977 und einige Zukunftsperspektiven. Der Umsatz konnte 1977 um 6,5 Prozent von 7,7 Millionen auf 8,2 Millionen Franken gesteigert werden. Die Systor AG wird eine gegenüber dem Vorjahr unveränderte Dividende von 12 Prozent ausschütten. Für 1978 kündigte René Schärlig einen weiteren Ausbau der Systor-Dienstleistungen im Teleprocessingbereich, insbesondere auf dem Gebiet des "Distributed Procesing", an. Auch in Zukunft will die Systor an den bewährten Grundsätzen einer engen Zusammenarbeit mit dem Kunden und der Politik festhalten, bei der Realisierung anspruchsvoller EDV-Projekte hinsichtlich Kosten, Termine und Qualität echte Mitverantwortung zu übernehmen.

Wie die Systor AG stolz betont, ist FILEPAC übrigens nicht das einzige Software-Produkt aus dem Hause, das in der Referenzliste die seltene Abschlußmarkierung von 100 Verwendungen erreicht. Bereits vor zwei Jahren war mit dem Entscheidungstabellenprozessor DETAB/GT der gleiche Erfolg gelandet worden. Das Softwarehaus hat sich damit zu den erfolgreichsten Vertriebs-Firmen Europas hinaufgearbeitet.

Zum Erfolg von FILEPAC hat maßgeblich die kontinuierliche Weiterentwicklung beigetragen. Jetzt hat Systor mit dem neuen FlLEPAC-Feature 5 (DL/1/IMS) eine ebenso wichtige wie notwendige Neuerung in Richtung Datenbank-Unterstützung realisiert. Ein Blick in die FlLEPAC-Referenzliste zeigt überdies, daß die unterschiedlichsten Branchen vertreten sind, und zwar nicht nur aus deutschsprachigen Ländern, sondern auch aus Frankreich, Belgien und Jugoslawien.

Nunmehr soll der Vertrieb von FILEPAC auch auf die Benelux-Länder, Großbritannien und die Vereinigten Staaten ausgedehnt werden.

Eine von neutraler Seite durchgeführte Umfrage unter FlLEPAC-Anwendern belegt die Tatsache, daß der Einsatz dieser Software zu einer durchschnittlichen Effektivitätssteigerung von 21,3 Prozent führt. Bei 96 Prozent aller Installationen paßte FILEPAC ohne Änderungen in die Kundenapplikation, bei 4 Prozent der Anwender wurden Vorschläge zur Weiterentwicklung realisiert.