Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.07.1995

Software-Suites mit waehlbaren Komponenten Microsofts Server-Taktik macht auch bei IBM und Novell Schule

FRAMINGHAM (IDG) - Die IBM und Novell bereiten sich auf eine Offensive gegen Microsofts Server-orientierte Back-Office- Strategie vor. Beide Unternehmen planen nun, integrierte Software- Suites anzubieten.

Die IBM will ihre Server demnaechst teilweise inklusive OS/2 oder AIX plus der relationalen Datenbank DB/2 sowie weiterer Produkte auf den Markt bringen. Noch zum Ende dieses Jahres sollen erste Buendel verfuegbar sein. Im Falle einer reibungslosen Uebernahme von Lotus soll auch das Groupware-Programm "Notes" in das Hard- und Softwarepaket integriert werden, erklaerte Steve Mills, General Manager von IBMs Software Solutions Division.

Auch Novell will im Server-Bereich kuenftig verstaerkt auf Software- Bundling setzen. So plant die Netzwerk-Company, eine CD-ROM zur Verfuegung zu stellen, die voraussichtlich Novells Betriebssysteme, Management-, Datenbank- und Connectivity-Produkte sowie ein Utility fuer eine einfachere Installation der gewuenschten Komponenten enthalten soll.

Unterdessen haelt Microsoft am eingeschlagenen Kurs fest und ist kuerzlich eine Partnerschaft mit dem PC-Hersteller Compaq eingegangen. So wird die Gates-Company ihre Back-Office-Server- Suite mit Compaq-Servern buendeln, um eine groessere Praesenz in kleineren und mittleren Unternehmen zu erzielen. Im Zusammenhang mit der Vereinbarung soll Compaq ausgewaehlte Server wie etwa den "Proliant 4500" hinsichtlich Arbeitsspeicher und Festplattenplatz auf die Anforderungen des 32-Bit-Betriebssystems Windows NT zuschneiden.