Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Multimedia Transfer '98 findet zum dritten Mal statt

Software- und Talentbörse für qualifizierten Nachwuchs

30.01.1998

Nicht nur die auf 156 angewachsene Teilnehmerzahl (Multimedia Transfer '95: 56 Teilnehmer, 1997: 101 Teilnehmer) spricht für den Erfolg des Projekts, das sich dem Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft verpflichtet hat. Auch das Spektrum der eingereichten Programme, die von einer 44köpfigen Jury - allesamt Multimedia-Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft - gesichtet und bewertet werden, hat sich verbreitert. Es reicht von Virtual-Reality-(VR-)Produkten über Anwendungen für Geistes- und Sozialwissenschaften, Kunst, Sprache, Kultur und Musik, Produkte im Umfeld von Gesellschaft, Wirtschaft, Ökologie bis hin zu speziellen Tools für Multimedia und natürlich auch Web-Design.

Daß auch Programme, die vornehmlich Ausbildungs- und Lernzwecken dienen sollen, mit von der Partie sind, versteht sich für einen Wettbewerb, der innerhalb des größten Kongresses für Lerntechnolgie angesiedelt ist, von selbst. Bislang hat die Jury die 30 besten Programme ausgewählt, die in die unmittelbar vor der Learntech stattfindende Endausscheidung gelangen. Mit dabei sind anspruchsvolle Simulationen zu verschiedensten technischen und naturwissenschaftlichen Aspekten. Historische und museale Ansichten sind interaktiv und multimedial erfahrbar gemacht. Diverse Lern- und Lehrsysteme (Kernfusion, Gemäldeinterpretation, erneuerbare Energien, Entwurf und Analyse von Algorithmen) warten auf wissenshungrige Lerner. Ein interaktiv manipulierbares 3D-Modell eines Roboters, ein VR-Modell einer Produktionsanlage und ein konzeptionelles Computersystem zur Gestaltung ebensolcher 3D-Modelle tragen dem Trend der Verwendung von VR-Technologien im Multimedia-Bereich Rechnung. Insgesamt fällt auf, daß bereits ein Drittel der Anwendungen für die Verwendung im Internet/Intranet konzipiert wurde.

Dem zunehmenden Internet-Boom möchte die ASK auch mit ihrer neuen Talentbörse gerecht werden. Als eine von vier Kompetenzdatenbanken der zur ASKnet GmbH gehörenden Software Xpert, dient die Talentbörse der Suche nach qualifiziertem Nachwuchs. Über konkrete Arbeitsproben, die online abrufbar sind, können Unternehmen sich ab dem 1. Februar unter www.SoftwareXpert.de kostenlos einen ersten Eindruck von der Qualifikation der Kandidaten machen. Natürlich sind auch die Preisträger des Wettbewerbs präsent.

*Eleonore Beinghaus ist freie Journalistin in Winden.