Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.09.1996 - 

Neue Version von Sams:Expert verfügbar

Software verwaltet Speicher in heterogenen Umgebungen

Seit 1981 ist Sterling Software bereits im Markt aktiv und konnte seitdem einige Erfahrungen im Bereich des Speicher-Managements von Mainframe-Umgebungen sammeln. Mit Sams:Expert hat das Unternehmen seine Verwaltungslösungen von der Großrechner-Welt auf Client-Server-Umgebungen portiert. Die Software, die nun in der Version 3.0 vorliegt, verspricht laut Hersteller Mainframe-ähnliche Funktionalität zur optimalen Auslastung von Datenträgern.

Doch das Storage Management geht heute über die Backup- und Datensicherungs-Funktionalität hinaus. In Installationen, in denen mehrere Server und Tausende von Anwendern unter verschiedenen und verteilten Systemen arbeiten, sollte das Management-Werkzeug etwa auch die Kontrolle von Speicherverfügbarkeit und -kapazität übernehmen können.

Indem die Software doppelte Backup-Dateien aufspürt, archivierte Daten nach Alter, Format und Größe darstellt, interaktive Reports erstellt und den automatischen Ablauf rund um die Uhr ermöglicht, kann sie Plattenspeicher und damit Geld sparen helfen. Die systemgesteuerte Datenspeicherung ermöglicht es der RZ-Leitung weiter, Management-Verfahren einzuführen, die nicht auf technischen Voraussetzungen, sondern auf den Erfordernissen des Geschäftsprozesses fußen.

Für sämtliche Speicherumgebungen lassen sich Grenzwerte definieren. Werden diese über- oder unterschritten, treten vereinbarte Routinen in Kraft. Reportfunktionen liefern eine Übersicht über alle Server und Knotenpunkte, wobei Informationen über die Volumes, die Dateisysteme, Verzeichnisse oder bestimmte Dateien verfügbar sind.

Sams:Expert wird auf einem Applikations-Server installiert, der als Mindestaustattung über einen mit 100 Megahertz getakteten Pentium-Prozessor verfügt und unter Windows NT läuft. Die Anzahl der Administrations-Workstations ist beliebig. Als Zielgruppe sieht Sterling Software Unternehmen, die mehr als 25 Server in Betrieb haben. Der Preis ist abhängig von der Konfiguration beim Einsatz über mehrere Plattformen und einer Verwaltung von 25 Servern nennt der Hersteller einen ungefähren Preis von 35000 bis 40000 Mark.