Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Software vollzieht Verkersunfälle nach

24.01.1986

WIEN (apa) - Das Institut für Maschinendynamik und Meßtechnik der Technischen Universität (TU) Wien entwickelt derzeit Computerprogramme, mit denen jeder Unfall auf die Hundertstelsekunde genau auf einem Bildschirm "nachgespielt" werden kann. So soll beispielsweise ein Programm bei einem Zusammenstoß zweier Autos neben der Geschwindigkeit beim Unfall alle Bewegungen der Fahrzeuge während und nach dem "Crash" ermitteln. Projektleiter Alfred Slibar: "Nach einem Zusammenstoß bleiben die Autos nich abrupt stehen. Aus der Art ihrer Ausrollbewegung und den Kräften, die bei der Kollision auftreten, kann man rechnerisch ermitteln, wie es zum Unfall kam und wer der Schuldige ist." Hierfür müßten jedoch eine Reihe von Daten erhoben werden, so etwa sämtliche Angaben über den Autotyp sowie über die Fahrbahnbeschaffenheit. Ein "unkomplizierter" Unfall ließe sich auf diese Weise binnen zwei Stunden "rückrechnen".