Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.07.1979 - 

Softlab entwickelt computerunterstützte Diagnose-Verfahren zur Programmpflege:

Software-Wartung im Timesharing-Modus

MÜNCHEN (je) - Mit einem Software-Ferndiagnose- und -Wartungssystem will die Softlab GmbH ab der Münchener "Systems '79" die Fehlerbeseitigung, Änderung und Weiterentwicklung von Software rationalisieren. Freut sich Softlab-Chef Dr. Klaus Neugebauer: "Diesen Standard erreicht IBM noch nicht."

Das auf einem Philips-Rechner P 7000 laufende System ist über, Wähl- oder Standleitung mit Hostrechnern, beispielsweise von IBM, Siemens oder Nixdorf, koppelbar und verhält sich terminalseits wie eine Dialog- oder RJE-Station.

Mit dieser computerunterstützten Verfahrenstechnik spricht Softlab alle Softwareproduzenten (also auch Anwender) an; deren Zentralrechner können das Softlab-System - Name und Preis werden noch bekanntgegeben - zu Wartungs- und Diagnoseaufgaben heranziehen, wobei mit Reaktionszeiten in Minuten-Größenordnungen gerechnet wird.