Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.12.1994

Software zur LAN-Emulation integriert Allied Telesis entwickelt Switch fuer Migration Ethernet/ATM

DUESSELDORF (pi) - Ein unkompliziertes Upgrade von Ethernet-LANs auf ATM-Netze verspricht Allied Telesis durch den ATM-Ethernet- Access-Switch "Centre COM 4016". Mit dem Geraet koennen Netzadministratoren verteilte Ethernet-Anwender zu virtuellen Workgroups verbinden.

Der Switch unterstuetzt laut Allied Telesis 16 Ethernet-Ports gemaess 10Base-T. Jeder dieser Anschluesse kann Servern oder einzelnen Anwendern dedizierte Bandbreite zur Vefuegung stellen. Darueber hinaus besitzt der Switch einen ATM-Port, der mit 155 Mbit/s Vollduplex arbeitet. Ein modulares User Network Interface (UNI 3.0) ermoeglicht Glasfaserverbindungen nach den Normen Sonet OL-3c und SDH STM-1.

Das Geraet realisiert alle vom ATM-Forum bislang festgeschriebenen Spezifikationen fuer LAN-Emulation. Dabei werden Ethernet-Pakete aus konventionellen LANs in ATM-Zellen konvertiert und via ATM- Backbone-Switch ueber High-speed-ATM-Netze weitergeleitet. Zum Produktumfang gehoert ferner eine Client-Server-Software fuer LAN- Emulation, die bei Address-Resolution, Broadcast und Multicast sowie Datenweiterleitung mit einem externen Server zur LAN- Emulation kooperieren kann. Der Centre Com 4016 ist beim Cell- Switching nicht auf einen ATM-Backbone-Switch angewiesen und konvertiert nicht den gesamten Datenverkehr in ATM-Zellen, da dies zu einer Verzoegerung bei der Uebertragung fuehren wuerde.