Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.09.1977

Softwarebranche vor neuen Aufgaben

MÜNCHEN (de)-Eine Fachveranstaltung für Computersysteme, die den Anspruch erhebt, die "Anwendung" in den Mittelpunkt zu stellen, muß an erster Stelle die Software-Problematik behandeln. "Software und Softwareentwicklung" ist also auch Thema eines Symposiums auf der Systems 77 in München. Diese Veranstaltung im Kongreßteil der Systems 77 findet am 18. Oktober unter der . Leitung Dr. Gerhard Adlers, Diebold Deutschland GmbH, statt. Der Veranstalter legt folgendes Programmkonzept für das Symposium B (Softwareentwicklung) vor:

Themen:

Software - Anspruch und Leistung

Wandlungen im Computereinsatz, dem Hardwareangebot und den Verfahren zur Softwareerstellung verändern die Probleme im Softwarebereich und geben der Software einen neuen Stellenwert. Das führt zu einer Bedürfnisstruktur der Anwender, die ohnehin von Entwicklungsschwierigkeiten geplagte Softwarebranche vor neue Aufgaben, aber auch vor neue Möglichkeiten stellt.

- Anatomie der Softwarebranche Moderne Methoden der Softwareerstellung

Was für Ingenieure seit langem selbstverständlich ist, muß den Softwareentwicklern oft mühsam beigebracht werden: die Herstellung eines Produktes mit genormten Teilen nach anerkannten Verfahrensweisen. Podiumsdiskussion. Leitung: Schelldorfer

Akzeptanzprobleme beim Einsatz softwaretechnologischer Methoden

Die besten Methoden nützen nichts, wenn sie von den Softwareentwicklern nicht benutzt werden. Gegen die Einführung von vereinheitlichten Vorgehensweisen erheben DV-Fachleute oft erheblichen Widerstand ebenso wie gegen Standards und Normen. In geeigneter Weise lassen sich diese Probleme überwinden.

- Software im Zeitalter des Distributed Processing

Referenten und Teilnehmer an der Podiumsdiskussion:

Klaus Gewald Siemens AG (München), Charles P. Lecht Advanced Computer Techniques Coop. (New York / USA), Dr. Hans K. Schmidt IBM Deutschland GmbH (Stuttgart), Ursula Neugebauer Infratest GmbH & Co. KG (München), Marion Sachsenberg Deutsche Lufthansa AG (Frankfurt/ Main), Manfred Schelldorfer Ciba Geigy AG (Basel), Klaus Tauscher ADV/ ORGA F. A. Meyer KG (Wilhelmshaven), Heinz-Dieter Wendorff Nixdorf Computer AG (Paderborn).