Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


20.12.1991

Softwarefirmen gegen schweizer Schwarzkopierer

ZÜRICH (vwd) - Autodesk, Lotus, Microsoft und Wordperfect haben in der Schweiz eine Organisation gegen Software-Piraterie mit dem Namen "Softfair" gegründet. Vorbild der Vereinigung ist die amerikanische Business Software Alliance (BSA) beziehungsweise deren hiesiger Ableger "Verband der Softwareindustrie in Deutschland (VSI). Auf einer Pressekonferenz wiesen die Unternehmen darauf hin, daß den Softwarehäusern durch illegale Programmkopien allein in der Schweiz Mindereinnahmen von 100 Millionen Franken jährlich entständen. Auf jede verkaufte Originallizenz kämen etwa zwei Raubkopien. Die große Bedeutung des Urheberrechtsschutzes unterstrichen auch die geladenen Experten aus Informatik, Ökonomie und Jurisprudenz. Zugleich allerdings forderten sie niedrigere Softwarepreise, damit der Anreiz zum Schwarzkopieren geringer werde.