Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Softwarehersteller SAF schreibt in 3Q rote Zahlen

10.11.2009
TÄGERWILEN (Dow Jones)--Der von SAP übernommene schweizerische Softwarehersteller SAF ist im dritten Quartal in die Verlustzone geraten. Im Zeitraum von Juli bis Ende September verbuchte das Unternehmen einen Nettoverlust von 2,1 Mio EUR verglichen mit einem Nettogewinn von 2,1 Mio EUR im dritten Vorjahresquartal, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Der Umsatz sank um 37,8% auf 3,1 (4,9)Mio EUR

TÄGERWILEN (Dow Jones)--Der von SAP übernommene schweizerische Softwarehersteller SAF ist im dritten Quartal in die Verlustzone geraten. Im Zeitraum von Juli bis Ende September verbuchte das Unternehmen einen Nettoverlust von 2,1 Mio EUR verglichen mit einem Nettogewinn von 2,1 Mio EUR im dritten Vorjahresquartal, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Der Umsatz sank um 37,8% auf 3,1 (4,9)Mio EUR

Maßgeblich für den Fehlbetrag waren laut SAF einmalige Sondereffekte. Dazu hätten vor allem Rückstellungen für Personalausgaben gezählt. Hinzu seien weitere Aufwendungen für die Bedienung des Stock Options Plans sowie für sonstige Kosten im Zusammenhang mit der Übernahme durch SAP gekommen. Diese einmaligen Kosten von 2,3 Mio EUR hätten im dritten Quartal mit den Umsätzen nicht kompensiert werden können.

Die Walldorfer SAP AG hatte die im schweizerischen Tägerwilen ansässige SAF AG im September zu rund 70% übernommen. Im Geschäftsjahr 2009 will der Softwarehersteller den Vorjahresumsatz von 13,4 Mio EUR übertreffen und weiter wachsen.

Webseite: www.saf-ag.com DJG/ebb/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.